RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“

01.08.2014 – RBL / SPORT4Final:

Sportdirektor Ralf Rangnick „Wir wollen jedes Spiel gewinnen – sind aber alle ein lernendes System.“

RB Leipzig-Trainer Alexander Zorniger: „Wir wollen jedes Spiel in der 2. Bundesliga genießen.“

RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“ - Ralf Rangnick (RB Leipzig)  Foto: GEPA pictures/ Roger Petzsche
RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“ – Ralf Rangnick (RB Leipzig) Foto: GEPA pictures/ Roger Petzsche

 

Interview mit Ralf Rangnick: „Historisch wäre der Durchmarsch von der vierten in die erste Liga als allererster Verein.“

RB Leipzig steht kurz vor der Zweitliga-Premiere. Genau 91 Tage nachdem die Roten Bullen den Aufstieg in die 2. Bundesliga feierten, beginnt für den Verein am Samstag (02. August; Anstoß: 13.00 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen die erste Spielzeit in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Bis zum Freitagmittag wurden bereits mehr als 16.000 Karten (inklusive Dauerkarten) für die Partie abgesetzt. Die Tageskassen öffnen am Samstag um 11.00 Uhr, ab 11.30 Uhr beginnt der Einlass in die Red Bull Arena.

Diego Demme ist nach auskurierter Virusinfektion fit und wird mit Rani Khedira und Dominik Kaiser im Mittelfeld beginnen.

TIPICO ist neuer Partner: RB Leipzig konnte am Freitag zudem einen neuen Partner vorstellen. Mit Tipico engagiert sich einer der führenden europäischen Sportwettenanbieter ab sofort und für mehrere Jahre als Partner bei den Leipziger Bullen. Die Partnerschaft beinhaltet u.a. verschiedene Werbemaßnahmen in bzw. im Umfeld der Red Bull Arena. „RB Leipzig ist schon jetzt eine Erfolgsgeschichte. Ein vorbildliches Nachwuchs-Konzept, attraktiver Fußball und ein wunderbares Stadion sind aus unserer Sicht ideale Voraussetzungen, um perspektivisch auch das große Ziel Bundesliga zu erreichen. Wir freuen uns sehr, diesen Weg mit den Roten Bullen in den kommenden Jahren mitgehen zu dürfen“, sagt Christian Gruber, Geschäftsführer Kommunikation & Marketing bei Tipico.

Einen Tag vor der Begegnung sprachen Ralf Rangnick, Alexander Zorniger, Daniel Frahn und Dominik Kaiser in der Auftakt-Pressekonferenz über die Vorbereitung, die neue Saison, die Personalsituation und den Gegner aus Aalen.

RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“ - Ralf Rangnick und Alexander Zorniger - Foto: SPORT4Final
RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“ – Ralf Rangnick und Alexander Zorniger – Foto: SPORT4Final

Ralf Rangnick:

„Wir haben eine gewisse Neugier und sind gespannt, wie wir unseren Fußball in der 2. Bundesliga durchbringen können und ob es uns damit weiter gelingt, erfolgreich zu sein. Unsere Mannschaft hat wahrscheinlich die wenigste Zweitligaerfahrung. Wir spielen gegen fast alle Gegner zum ersten Mal, weshalb jede Begegnung etwas Besonderes ist. Dennoch wollen wir jedes Spiel gewinnen – sind aber alle ein lernendes System, aus dem wir immer wieder Schlüsse ziehen werden. Wir schauen weiterhin immer von Spiel zu Spiel und werden nicht über mögliche Dinge fabulieren, die in der Zukunft sein könnten.“

Alexander Zorniger:

„Ganz Leipzig hat in den letzten beiden Jahren einen super Job gemacht – darauf können wir alle stolz sein. Wir werden uns nicht darauf ausruhen, sollten alle das Erreichte jetzt aber auch genießen und nicht immer nur schnell an den nächsten Schritt denken. Das Genießen der Spiele ist auch eines meiner persönlichen Ziele. Aalen ist eine Mannschaft, die sehr akribisch arbeitet und eine verschworene Truppe ist. Trotz zahlreicher Abgänge und des Ausfalls von Torjäger Robert Lechleiter ist die zentrale Achse noch da. Das Team funktioniert gut – das haben zuletzt die beiden 1:1-Unentschieden in den Testspielen gegen Eintracht Frankfurt und den SC Freiburg gezeigt.“

RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“ - Daniel Frahn und Dominik Kaiser - Foto: SPORT4Final
RB Leipzig: Ralf Rangnick „Unser Weg ist etwas Besonderes!“ – Daniel Frahn und Dominik Kaiser – Foto: SPORT4Final

Daniel Frahn:

„Die Vorfreude auf den Ligastart ist riesengroß und das Kribbeln auf dieses Spiel schon seit einigen Tagen da. Die meisten Gegner haben mehr Erfahrung in dieser Liga, außerdem ist die individuelle Qualität noch einmal höher. Aber wenn wir unsere Möglichkeiten in die Waagschale werfen, werden wir auch in der neuen Spielklasse gut aussehen. Wir haben sehr gute neue Spieler hinzubekommen. Der Konkurrenzkampf trifft alle und es wird sich zeigen, wer letztlich auf dem Platz steht. Für den Trainer wird es auf jeden Fall eine schwierige Entscheidung, wen er spielen lässt.“

Dominik Kaiser:

„Der Sprung in die 2. Bundesliga war unser Ziel und morgen ist es nun so weit, dass wir diese Bühne betreten dürfen. Die Liga ist für die meisten von uns Neuland und der Auftakt gegen Aalen für mich auch etwas Besonderes, da es ein Verein aus meiner Heimat ist. Es wird eine schwierige und unangenehme Aufgabe, denn der VfR wird versuchen, kompakt zu stehen und schnell umzuschalten. Darauf werden wir uns einstellen und unsere Waffen wie das hohe Verteidigen und die Aggressivität einsetzen, um zu punkten. Es wird interessant, wie wir unser Spiel in der neuen Liga auf den Platz bringen werden. Ich bin optimistisch, dass uns das gelingt!“

Team: 

Joshua Kimmich, der am Freitag mit der deutschen U19-Nationalmannschaft den Europameistertitel gewann, bekommt ein freies Wochenende und steht nicht im Kader. Ob Neuzugang Zsolt Kálmar bereits im Aufgebot ist, entscheidet der RBL-Trainer kurzfristig. Ansonsten fehlen nur die fünf Langzeitverletzten.

Ausfälle:

Fabio Coltorti (Innenband-Anriss)

Fabian Franke (Achillessehnen-Probleme)

Henrik Ernst (Aufbautraining nach Kreuzbandriss-Operation)

Mikko Sumusalo (Aufbautraining nach Oberschenkelverhärtung)

Terrence Boyd (Kreuzband-Anriss)

Joshua Kimmich (planmäßige Pause)

Kommentar verfassen