RB Leipzig beim FC Augsburg. Hasenhüttl „Fehler vor Gegentoren dürfen uns auf diesem Niveau nicht passieren“

RB Leipzig mit dem dritten Match in sieben Tagen in Bundesliga und Champions League.

Am Dienstag um 20:30 Uhr geht es für RB Leipzig (6.) bereits im Liga-Alltag beim FC Augsburg (7.) weiter. Circa 600 Fans werden die Mannschaft nach Augsburg begleiten.

Ralph Hasenhüttl: „Wir haben in der vergangenen Woche vieles, aber nicht alles gut gemacht.“

Mehr zum Thema:

18.09.2017 – PM RBL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Im Mediengespräch vor der Bundesliga-Begegnung äußerte sich RB Leipzig-Cheftrainer Ralph Hasenhüttl zum kommenden Gegner und der aktuellen Personalsituation.

Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. Borussia Mönchengladbach - Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. Borussia Mönchengladbach – Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

… die mögliche Personal-Rotation:

„Mit nur zwei freien Tagen haben wir den kürzesten Abstand zwischen zwei Spielen. Deshalb werden wir frische Kräfte bringen. Wir werden vor allem die Jungs rausnehmen, die zuletzt alle Partien bestritten haben. Dayot Upamecano, der sich auch mit kleineren Blessuren plagt, und Lukas Klostermann sind mit großer Wahrscheinlichkeit nicht dabei. Willi Orban, Marcel Halstenberg und Marcel Sabitzer werden am Dienstag wieder im Kader stehen. Timo Werner ist fit und in überragender Form. So einen Spieler lässt man nicht gern draußen. Aber wir werden auch mit Timo sprechen, wie er sich selbst fühlt und dann gemeinsam über einen Einsatz entscheiden.“

… die Punktausbeute der letzten Spiele:

„Wir haben in den letzten Spielen sehr viel investiert, sind viel gelaufen – und hätten gegen Monaco und Gladbach gewinnen können. Wir müssen nun wieder die Fähigkeit finden, diese Begegnungen komplett auf unsere Seite zu ziehen. Wir haben in der vergangenen Woche vieles, aber nicht alles gut gemacht. Vor allem die Fehler vor den Gegentoren dürfen uns auf diesem Niveau nicht passieren. Wenn wir da geschickter agieren, werden wir auch wieder die Früchte des Aufwandes ernten.“

… den FC Augsburg:

„Uns erwartet eine gute, hitzige Stimmung – das wissen wir aus dem Vorjahr. Augsburg wird alles versuchen, etwas gegen uns mitzunehmen. Deshalb wird es erneut eine Mammutaufgabe für uns. Ich erwarte einen Gegner, der kompakt stehen, tief verteidigen und auf Konter lauern wird. Dafür brauchen wir vor allem spielerische Lösungen.“

Team-News: Naby Keita fehlt rot-gesperrt. Das genaue Strafmaß wurde bislang noch nicht festgelegt. Dayot Upamecano und Lukas Klostermann werden voraussichtlich nicht mit nach Augsburg reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.