FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung

05.07.2014 – SPORT4Final:

FIFA WM 2014 Fußball in Brasilien: Viertelfinale

Argentinien vs. Belgien  1:0  (1:0)  vor 68.000 Zuschauern in Brasilia

Fünfter Sieg im fünften Spiel mit einem Tor für den WM-Mitfavoriten Argentinien im WM-Viertelfinale gegen Belgien – verbunden mit dem Einzug ins Halbfinale gegen den Sieger aus der Partie Niederlande gegen Costa Rica. Bisher eine makellose WM-Bilanz ohne „Berg- und Talfahrten“ im Turnier!

FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung - Lionel Messi of Argentina takes a free kick during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images for Sony)
FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung – Lionel Messi of Argentina takes a free kick during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images for Sony)

Verfolgt man die Kommentare im öffentlich-rechtlichen Live-Fernsehen, wird dem erfolgreichen argentinischen „Minimalisten-Fußball“ immer eine schleichende Negativtendenz als Werturteil angeheftet. Aus SPORT4Final-Sicht gehört der kompakte, teamorientierte „Ergebnis-Fußball“ Argentiniens aus einer sicheren Abwehr, mit großen Individualleistungen und erfolgreichem Gegenpressing, das den belgischen Konterfußball überhaupt nicht zur Geltung kommen ließ, bislang zu den Glanzpunkten dieser Fußball-Weltmeisterschaft. Im Erfolgsfall könnten sich die beiden erfolgshungrigen „Ergebnis-Teams“ aus Deutschland und Argentinien frühestens im WM-Finale begegnen und die Frage nach dem besseren Fußballspiel beantworten.

FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung - Vincent Kompany of Belgium in action during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images for Sony)
FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung – Vincent Kompany of Belgium in action during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images for Sony)

Argentinien wirkte spieltaktisch besser auf das belgische Team eingestellt. Denn die junge Mannschaft von Trainer Marc Wilmots wurde immer wieder in den „Positionsangriff“ in der argentinischen Spielhälfte gezwungen. Argentinien zog sich schnell zurück, wenn der Ball nicht sofort über das Gegenpressing zurück gewonnen wurde. Und Belgien versuchte vornehmlich in der zweiten Halbzeit mit dem leichten „Powerplay“ ab der 80. Minute mit Flanken auf die „Mittelstürmer“ Daniel van Buyten und Marouane Fellaini zum Torerfolg zu kommen. Diese Spielweise war einfach zu wenig, um die sehr gut stehende argentinische Abwehr in ernsthafte Gefahr zu bringen.  

FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung - Angel di Maria of Argentina and Kevin De Bruyne of Belgium compete for the ball during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images for Sony)
FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung – Angel di Maria of Argentina and Kevin De Bruyne of Belgium compete for the ball during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images for Sony)

Zudem hatte Argentinien die größere Zahl hochkarätiger Torchancen mit Lattenschuss Gonzalo Higuain (55.) und Solo Lionel Messi (90+4) allein vor dem belgischen Torhüter Thibaut Courtois mit dem normalerweise sicheren 2:0 auf den Füßen. Argentinische Abgezocktheit, Erfahrung und Cleverness spielten ebenfalls eine mitentscheidende Rolle bei der Beurteilung eines, über die gesamte Spielzeit betrachtet, vollkommen souveränen Erfolges des Ex-Weltmeisters von 1978 und 1986. Auch dem neutralen „Betrachtergefühl“ folgend, schleicht sich der Eindruck nicht weg, dass Argentinien immer noch „eine Schippe“ drauflegen könnte, wenn dies der Gegner erzwingt. Dass Lionel Messi auch Spiele im „Alleingang“ entscheiden kann, sollte ebenso nicht ganz vergessen werden!

Das „Letzte“: Schiedsrichter Nicola Rizzoli aus Italien lieferte eine einwandfreie Spielleitung ab!

FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung - Axel Witsel of Belgium in action during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Ronald Martinez/Getty Images for Sony)
FIFA WM 2014: Argentiniens kompakter Erfolgs-Fußball besiegt souverän Belgien bei sehr guter Schiedsrichterleistung – Axel Witsel of Belgium in action during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between Argentina and Belgium at Estadio Nacional on July 5, 2014 in Brasilia, Brazil. (Photo by Ronald Martinez/Getty Images for Sony)

Tor:    

8          Gonzalo Higuain                   1:0 

Besondere „Vorkommnisse“:        

Ballbesitz:    51:49 %

Schüsse aufs Tor:  7:4

Fouls:     11:14

Abseits:   1:6

Bester Spieler (Man of the Match):   Gonzalo Higuain (Argentinien)

Kommentar verfassen