LOK LEIPZIG MIT EIGENER MITFAHRZENTRALE FÜR FANS

Mit Comovee Eventum bringt der Verein Lok-Anhänger ab sofort gemeinsam zu Heim- und Auswärtsspielen Die Lok-Community ist riesig. Auf der ganzen Welt sind die FCL-Fans verstreut. In jeder Ecke Deutschlands leben „Exil-Lokisten“. Viele verfolgen die Spiele ihrer blau-gelben Mannschaft von zuhause über das Fanradio Lokruf, den Live-Ticker und über die Social-Media-Kanäle des 1. FC Lokomotive Leipzig.

06.08.2015 – PM Lok Leipzig / SportGeist / Zeppi:

Oftmals fehlt jedoch die Möglichkeit zu Heim- bzw. Auswärtspartien zu reisen. Niemand weiß, ob nicht im Nachbarort ein Lok-Fan wohnt, der nächste Woche zum Lok-Spiel fährt – eine direkte Kommunikation zwischen den Fans war bisher sehr umständlich. Genau dies wird der 1. FC Lokomotive Leipzig nun ändern: Mit der vereinseigenen Mitfahrzentrale findet man nun bequem andere Fans, die ebenfalls zu Heim- und Auswärtsspielen anreisen. Alexander Voigt aus dem Lok-Presseteam hat sich diesem Thema angenommen: „Die Idee zur Mitfahrzentrale für Lok-Fans kam schon vor einigen Monaten in unserem Team auf. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit Comovee nun genau das richtige Tool gefunden haben. Das Gesamtpaket aus Optik, Handhabung und Funktionalität hat uns voll überzeugt. Unsere Fans haben ab sofort die Möglichkeit, einfach, schnell und sicher blau-gelbe Fahrgemeinschaften zu allen Heim- und Auswärtsspielen ihrer Loksche zu bilden. Dadurch streben wir noch mehr Unterstützung bei allen Begegnungen an und sorgen insbesondere zusätzlich für Nachhaltigkeit.“

Fahrgemeinschaften erzeugen weniger Emissionen, Staus und Lärm durch eine geringere Anzahl von Fahrzeugen. Dazu sparen die Fans auch noch jede Menge Geld durch geringere Fahrkosten und bekommen vielleicht zum ersten Mal Gelegenheit, ihren Lieblingsverein live im Stadion zu sehen. Vor allem wenn sie in Bereichen wohnen, in denen der öffentliche Nahverkehr keine Anbindung zu den Partien gewährleisten kann oder die Anfahrt alleine schlichtweg zu teuer wäre. Mit der Lok-Mitfahrzentrale gibt es jetzt überregional eine optimale Vernetzung der Fans und damit die Möglichkeit, den einen oder anderen Zuschauer mehr zu gewinnen. Mit genau dieser Lösung ist der FCL deutschlandweit als Fußballklub Vorreiter. Die Mitfahrzentrale basiert auf Comovee, einer Mobilitätssoftware aus dem Hause sysware. Sven M. Sawatzki, Marketingchef bei sysware, über die Kooperation mit dem 1. FC Lok: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem Traditionsverein. Comovee Eventum wurde in Zusammenarbeit mit Fußballvereinen speziell auf die Bedürfnisse ihrer Fans zugeschnitten. Gerade im Bereich der Nachhaltigkeit sehen viele reichweitenstarke Vereine Verbesserungspotenzial und suchen nach Lösungen. Mit Fahrgemeinschaften löst man nämlich nicht nur leidige Verkehrs- und Parkplatzprobleme und entlastet die Umwelt, sondern steigert gleichzeitig auch die Zuschauerzahl im Stadion.“

Zur Mitfahrzentrale: http://www.lok-leipzig.com/fans/mitfahrzentrale

Kommentar verfassen