FC Hansa Rostock: Pavel Dotchev neuer Cheftrainer

Der Vorstand des FC Hansa Rostock verpflichtete in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat Pavel Dotchev als neuen Cheftrainer. Der 51-jährige Fußball-Lehrer unterschrieb am Donnerstagabend einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben.

Vorstand Sport Rene Schneider und der neue Cheftrainer des FC Hansa Rostock Pavel Dotchev - Foto: FC Hansa Rostock
Vorstand Sport Rene Schneider und der neue Cheftrainer des FC Hansa Rostock Pavel Dotchev – Foto: FC Hansa Rostock

Beiträge nicht gefunden

19.05.2017 – PM Hansa / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

„Mit Pavel Dotchev haben wir einen sehr gut vernetzten Trainer mit großer Dritt- sowie Zweitliga-Erfahrung gewinnen können. Auf mehreren langjährigen Stationen hat er nachhaltige Arbeit geleistet. Dabei gelang ihm auch bereits zweimal der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Damit passt er perfekt in unser Anforderungsprofil und zu den damit verbundenen ehrgeizigen Zielen“, so Sportvorstand Rene Schneider.

In der vergangenen Spielzeit belegte Pavel Dotchev mit dem FC Erzgebirge Aue in der 3. Liga den zweiten Platz und schaffte damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Zuvor war er unter anderem mehrere Spielzeiten Cheftrainer beim FC Rot-Weiß Erfurt, dem SC Preußen Münster und dem SC Paderborn, mit dem ihm 2005 ebenfalls der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Im Jahr 2013 erreichte Dotchev mit dem SC Preußen Münster den vierten Tabellenplatz und verpasste damit den Zweitligaaufstieg nur knapp.

Der Deutsch-Bulgare traf sich bereits am Donnerstagabend mit dem Trainerteam und wird nun sofort in die Kader-Planung für die kommende Spielzeit einsteigen, um in Zusammenarbeit mit dem Sportvorstand die Mannschaft für die nächste Saison zusammenzustellen.

Den Trainingsbetrieb leitet bis zum Ende der laufenden Saison Co-Trainer Uwe Ehlers, der die Mannschaft auch bei den noch ausstehenden beiden Pflichtspielen betreuen wird.

„Ich freue mich auf die Aufgabe in Rostock und bin froh, nun Teil der großen Hansa-Familie zu sein. Mir wird großes Vertrauen geschenkt und ich weiß, dass die Erwartungen sehr groß sind, aber das motiviert mich noch mehr, hier eine erfolgshungrige Mannschaft mit Siegermentalität zu formen, die jedes Spiel für sich entscheiden will. Dafür werde ich alles geben“, so Pavel Dotchev, der sich beim Auswärtsspiel in Chemnitz ein erstes persönliches Bild von der Mannschaft machen und sich dann am Montag dem gesamten Team in Rostock vorstellen wird.

Kommentar verfassen