HC Leipzig: Katja Kramarczyk „Potential abrufen – Ziel ist Meisterschaft“

Katja Kramarczyk (HC Leipzig vs. Skopje) - Foto: Sebastian Brauner
Katja Kramarczyk (HC Leipzig vs. Skopje) – Foto: Sebastian Brauner

Vor dem Topspiel HC Leipzig vs. VfL Oldenburg

Topspiele sind für viele Handball-Fans das Salz in der Suppe. Da der Kampf um die deutsche Meisterschaft bei den Frauen in diesem Jahr so spannend wie seit Jahren werden kann, wird es eine größere Anzahl von Spitzenspielen der um den Titel kämpfenden Mannschaften geben. In diese Kategorie zählt auch die Begegnung des aktuellen Tabellendritten HC Leipzig gegen den Spitzenreiter VfL Oldenburg (beide Teams mit nur einem Minuspunkt). Die SPORT4Final-Redaktion vermittelt die letzten Stimmen vor dem Match am Sonntag (18 Uhr).

Handball-WM 2013 in Spanien: SPORT4Final - Redakteur Frank Zepp im Palau Sant Jordi in Barcelona am 27. Januar 2013 - Foto: SPORT4Final
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final Live und Exklusiv:

Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding.

 

 

24.10.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

Der HC Leipzig gewann letztmalig 2010 die deutsche Meisterschaft und scheint aus Redaktionssicht der Topfavorit in dieser Saison zu sein. Eigentlich wären die Leipziger mit ihren personellen Möglichkeiten wieder mal „dran“, stimmt‘s Katja Kramarczyk? „Man kann nicht sagen ‚Hallo‘ und dieses Jahr bin ich jetzt dran. Man muss sich da echt den Arsch aufreißen. Ich denke, das haben wir in der Vorbereitung gemacht. Wir haben nochmal drei Spielerinnen dazu bekommen, so dass der Kader einfach quantitativ und qualitativ noch mehr Potential hat. Für uns heißt das jetzt, das Potential abzurufen. Mit den ersten vier Spieltagen können wir absolut zufrieden sein. In den kommenden Wochen kommen viele Topspiele auf uns zu. Wenn wir da natürlich gut raus kommen und so wenig wie möglich Punkte abgeben, dann haben wir ganz klar auch Chancen, diesen Titel zu gewinnen. Das ist auch logisch unser Ziel.“

Beiträge nicht gefunden

Zum Oldenburg-Match äußerte sich Coach Norman Rentsch nach der letzten Trainingseinheit: „Die Zuschauer können sich auf ein richtiges Top-Spiel freuen, denn es stehen zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Feld. Wir wissen um die Qualitäten des VfL Oldenburg. Sie spielen einen schnellen Ball und geben nie auf. Letzteres haben wir im letzten Jahr im Pokal selber erlebt und letzte Woche Buxtehude nach klarer Führung. Aber wir konzentrieren uns auf unsere Leistung, bereiten uns sehr akribisch und intensiv vor und wollen am Ende das eine Tor mehr auf dem Konto haben als der Gegner. Ich bin mir sicher, dass die unsere Zuschauer die bisherige Leistung der Mädels honorieren und uns so großartig wie auch zuletzt unterstützen.“

Kommentar verfassen