Angelo Caloiaro: „Es ist eine Ehre, den Mitteldeutschen BC beim Beko BBL ALLSTAR Day zu vertreten.”

17.01.2014 – PM:

Am Samstag, den 18. Januar 2014, vertritt Angelo Caloiaro den Mitteldeutschen Basketball Club (BC) beim Beko BBL ALLSTAR Day im Bonner Telekom Dome. Im Kurzinterview sprach er mit Anna Blumtritt über das große Event, seine Vorfreude und sein Erfolgsrezept.

Angelo Caloiaro tritt am Samstag beim Beko BBL ALLSTAR Day in Bonn als einziger MBC-Spieler an - Foto: Mitteldeutscher BC
Angelo Caloiaro tritt am Samstag beim Beko BBL ALLSTAR Day in Bonn als einziger MBC-Spieler an – Foto: Mitteldeutscher BC

Du wurdest für den Beko BBL ALLSTAR Day in Bonn nachnominiert. Was dachtest du, als du davon erfahren hast?

„Ich habe mich darüber sehr gefreut. Es ist eine große Ehre, in einer solch starken Liga wie der Beko BBL seinen Club als ALLSTAR vertreten zu können. Es ist das erste Mal für mich in meiner Karriere, in einem Allstarteam zu spielen und ich bin sehr gespannt, wie es wird. Meine Familie war sehr stolz auf mich, als ich ihnen davon erzählte und sie werden das Spiel per Livestream über Sport1 Online verfolgen.“

Hast du Erwartungen an deine erste Teilnahme am Beko BBL ALLSTAR Day?

„Ich möchte einfach rausgehen und Spaß haben. Ich denke, dass wird eine tolle Erfahrung und ich werde all die Eindrücke in mich aufsaugen. Diese ganzen Erinnerungen werde ich sicher in zahlreichen Fotos festhalten.“

Wie fühlt es sich an, der effektivste Spieler der Liga zu sein?

„Ehrlich gesagt war mir das gar nicht bewusst, dass ich so weit oben in den Statistiken stehe. Erst, als ich in Interviews öfter darauf angesprochen wurde. Man nimmt sich so etwas im Sommer oder vor der Saison nicht vor, ich wollte einfach dem Team helfen so gut es geht und es ist nun einfach „passiert“. Ich habe gehofft, dass es eine erfolgreiche Saison wird und ich einen guten Job mache, aber dass es so gut für mich läuft, war nicht abzusehen oder mein primäres Ziel.“

Was ist das Geheimnis deines Erfolgs?

„Eigentlich steckt dahinter nichts Besonderes. Ich trainiere hart, habe mich auch im Sommer fit gehalten und an einzelnen Sachen verstärkt gearbeitet. Während der Spiele versuche ich, den Plan so umzusetzen, wie Coach Silvano ihn vorbereitet, denn er macht das sehr intensiv und ganz großartig. Außerdem versuche ich, auf Kurs und fokussiert zu bleiben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.