Philipp Sparwasser dritter hauptamtlicher Nachwuchstrainer für MBC und BSW Sixers

Der Mitteldeutsche BC forciert gemeinsam mit seinem Kooperationspartner BSW Sixers die Talentförderung. Der 24-jährige Philipp Sparwasser wird ab sofort als dritter hauptamtlicher Nachwuchstrainer für die Wölfe und als Cheftrainer der U16-Auswahl MBC Jungwölfe in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) arbeiten. Darüber hinaus wird er intensiv in der Nachwuchsabteilung der BSW Sixers zum Einsatz kommen.

12.08.2015 – PM MBC / SportGeist / Frank Zepp:

Sparwasser setzte sich unter einer Vielzahl von Bewerbungen für die gemeinsame Nachwuchstrainerstelle von MBC und BSW Sixers durch. Der gebürtige Kölner unterschrieb einen unbefristeten Vertrag und ist der dritte hauptamtliche Trainer im Nachwuchsprogramm der Wölfe neben Tino Stumpf und Mario Leuschner, womit eine Auflage der Beko BBL zur Saison 2016/17 bereits vorfristig erfüllt wäre. Finanziell ermöglicht wurde das Engagement der beiden Trainer durch die „Paten“ DHL, SITA Deutschland, Tönnies und Argenta Schokoladenmanufaktur sowie den Fanclub Alphawölfe e.V.

Neuer Nachwuchscoach beim MBC und den BSW Sixers Philipp Sparwasser Foto privat
Neuer Nachwuchscoach beim MBC und den BSW Sixers Philipp Sparwasser – Foto: privat

A-Lizenzinhaber Sparwasser blickt mit erst 24 Jahren bereits auf eine Fülle von Erfahrungen zurück. Er war u.a. Cheftrainer der NBBL-Mannschaft der SG Köln 99ers und der Zweitliga-Damen Bender Baskets Grünberg sowie zuletzt Assistenztrainer bei ProB-Ligist Licher BasketBären (dort auch sportlicher Leiter der Nachwuchsentwicklung). MBC-Nachwuchsleiter Tino Stumpf begrüßt die Verpflichtung: „Bei Philipp hat uns die Mischung aus seiner hohen fachlicher Kompetenz, seinen vielfältigen Erfahrungen und seiner Flexibilität überzeugt. Er ist ja immer noch recht jung und wird nicht nur unserem Verbundsystem wichtige Impulse geben, sondern sich in unserem Programm auch selbst weiterentwickeln, um das nächste Level als Trainer zu erreichen.“

Eine der Hauptaufgaben für Philipp Sparwasser neben der Arbeit an der Sportschule Halle und der Verantwortung für die Altersbereiche U12 bis U14 wird es sein, die JBBL-Mannschaft der MBC Jungwölfe in die Saison zu führen. „Nach drei erfolgreichen und schönen Jahren in Lich habe ich eine neue Herausforderung gesucht und diese beim MBC gefunden. Das gute Jugendprogramm in Verbindung mit dem Leistungszentrum in Halle bietet optimale Voraussetzungen, um Athleten aus dem eigenen Stall zu Bundesliga-Spielern zu formen“, sagt Sparwasser über sein neues Engagement. „Ich freue mich auf die Organisation, die Zusammenarbeit mit den neuen Trainerkollegen und die Aufgaben, die vor uns stehen.“

Auch BSW-Sixers-Präsident Maik Leuschner begrüßt den neuen Nachwuchscoach: „In den vergangenen Jahren hat sich unser Jugendbereich sehr positiv entwickelt. Mit der Verpflichtung von Philipp Sparwasser tragen wir dieser Entwicklung Rechnung. Seine Referenzen haben uns absolut überzeugt und wir freuen uns mit ihm unseren Nachwuchsbereich noch weiter zu stärken.“

Peter Fehse scheidet aus

Nicht mehr als Headcoach der MBC Jungwölfe wird künftig Peter Fehse fungieren. Der ehemalige MBC-Profi und FIBA Europe Cup Gewinner von 2004 steigt wegen seines Studiums vorübergehend auf eigenem Wunsch aus. Unter der Führung von Fehse konnte die U16-Auswahl in der vergangenen Saison mit der Playoff-Qualifikation den größten Erfolg in der Nachwuchshistorie des MBC feiern. Der MBC bedankt sich bei Peter Fehse für die geleistete Arbeit.

Weitere Beiträge:  SPORT4Final

Kommentar verfassen