Giovanni Guidetti und Christiane Fürst bei der Club-WM in Zürich am Start

09.10.2013 – PM:

DVV-Duo greift nach dem nächsten Titel

Am Mittwoch startete die siebte Ausgabe der FIVB Club-Weltmeisterschaft (9. – 13. Oktober), bei der auch ein DVV-Duo mit von der Partie ist. Denn als europäischer Champions League-Sieger nehmen EM-Silbermedaillengewinner Giovanni Guidetti und Christiane Fürst mit ihrem Verein Vakifbank Istanbul an dem Turnier teil. Für die Beiden könnte es am Ende die Krönung eines goldenen Jahres sein, das vor einem Jahr seinen Anfang nahm.

Foto: FIVB - Möchte mit Vakifbank Istanbul an die Erfolge der letzten Saison anknüpfen - Trainer Giovanni Guidetti
Foto: FIVB – Möchte mit Vakifbank Istanbul an die Erfolge der letzten Saison anknüpfen – Trainer Giovanni Guidetti

Die Geschichte ist bekannt. In der letzten Saison holten Guidetti und Fürst das magische Triple aus europäischer Champions League sowie der nationalen Meisterschaft und dem Pokal und blieben in 47 Spielen unbesiegt. Titel Nummer vier und 48 Pflichtspielsiege in Folge machten sie in der vergangenen Woche perfekt, als sie sich den türkischen Super Cup mit einem 3:2-Sieg über Ligakonkurrent Eszaczibasi Istanbul und Nationalspielerin Denise Hanke sicherten. Der nächste Erfolg soll nun bei der Club-Weltmeisterschaft, die in diesem wie auch in den nächsten zwei Jahren in Zürich stattfindet, folgen.

Insgesamt nehmen sechs der weltbesten Teams an der Club-WM teil. Neben Vakifbank Istanbul sind Guangdong Evergrande (CHN) als Asienmeister, Unilever Volei (BRA) als Südamerikameister, Kenya Prisons (KEN) als Afrikameister, Iowa Ice (USA) als Premier Volleyball League-Sieger und Volero Zürich (SUI) als Gastgeber qualifiziert. Die Mannschaften werden in zwei Gruppen á drei Teams aufgeteilt, die Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizieren sich für das Halbfinale und spielen im Anschluss um die Medaillen.

Vakifbank Istanbul trifft in der Gruppe B auf Iowa Ice (10.Oktober) und Unilever Volei (11. Oktober) und gilt neben der brasilianischen Auswahl als klarer Favorit für die Halbfinalqualifikation. „Ich denke, dass es ein sehr interessantes Turnier wird. Einige der Teams sind sehr gut, aber ich glaube an unsere Stärke und Power. Unilever Volei und Guangdong Evergrande werden sicherlich um die Medaillen mitspielen“, analysierte Guidetti die Situation auf der Eröffnungs-Pressekonferenz am gestrigen Abend. Bei der letzten Teilnahme landete Guidetti mit seinem Team 2011 auf dem zweiten Platz und musste sich erst im Finale Rabita Baku mit 0:3 geschlagen geben. Im letzten Jahr hieß der Sieger Sollys Nestle (BRA), gefolgt von Rabita Baku (AZE) und Fenerbahce SK Istanbul (TUR) auf dem zweiten und dritten Platz.

Alle Infos zur Club-WM in Zürich

Kommentar verfassen