Sotchi 2014: Felix Loch souveräner Rodel-Olympiasieger – Erste Medaille für Deutschland

09.02.2014 – PM Sochi 2014 / SPORT4Final:

Sotchi 2014: Nach einigen Enttäuschungen für die deutsche Olympiamannschaft (Biathlon, Skisprung, Skilanglauf) war es nun am zweiten Tag der Olympischen Winterspiele in Sotchi für Deutschlands Olympioniken endlich soweit: Die erste Medaille in Gold für den Vancouver-Olympiasieger Felix Loch.  

Sotchi 2014: Rennschlitten - Felix LOCH (GER), Albert DEMCHENKO (RUS), Armin ZOEGGELER (ITA) - Foto: Sochi 2014 Olympic Games
Sotchi 2014: Rennschlitten – Felix LOCH (GER), Albert DEMCHENKO (RUS), Armin ZOEGGELER (ITA) – Foto: Sochi 2014 Olympic Games

Der 24-jährige Loch, immerhin schon achtmal Weltmeister (je viermal in Einzel und Mannschaft), gewann in völlig souveräner Manier (Vorsprung 0,476 Sekunden) vor dem zweifachen Ex-Weltmeister Albert Demtschenko (42 Jahre) aus Russland. Dritter wurde mit Armin Zöggeler aus Italien, Doppel-Olympiasieger von Salt Lake City 2002 und Turin 2006 sowie sechsfacher Weltmeister, ein weiterer Rodel-Oldie. Auf dem vierten Platz platzierte sich mit Andi Langenhan ein weiterer deutscher Rennrodler.

Claudia Pechstein hervorragende Vierte über 3.000 Meter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.