Dynamo Dresden löst Vertrag mit Robert Schäfer


Dynamo Dresden-Aufsichtsrat einigt sich mit kaufmännischem Geschäftsführer auf einvernehmliche Trennung zum 21. März.

Fanblock Dynamo Dresden - Foto: SPORT4Final
Fanblock Dynamo Dresden – Foto: SPORT4Final

Der Aufsichtsrat der SG Dynamo Dresden hat sich am Donnerstag mit Dynamos kaufmännischen Geschäftsführer Robert Schäfer auf eine einvernehmliche und vorzeitige Vertragsauflösung zum 21. März 2016 geeinigt.

17.03.2016 – PM Dynamo / SPORT4Final / Frank Zepp:

Die operativen Aufgaben, die mit Blick auf das Ausscheiden von Robert Schäfers zu lösen oder weiter zu führen waren, sind so weit vorangetrieben, dass deren positive Klärung absehbar ist. In Anbetracht dessen haben wir uns mit Robert Schäfer darauf geeinigt, das Vertragsverhältnis bereits zum 21. März aufzulösen“, erklärte Dynamos Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig und fügte hinzu: „Die Suche nach einem Nachfolger läuft auf Hochtouren. Wir befinden uns bereits in konkreten Gesprächen mit Kandidaten. Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich einen Nachfolger zu präsentieren, wir werden dabei aber nichts überstürzen.“

Andreas Ritter, Präsident der SG Dynamo Dresden, bedankt sich herzlich für die von Robert Schäfer geleistete Arbeit. „Als kaufmännischer Geschäftsführer hat er wesentlich dazu beigetragen, unseren Verein wirtschaftlich zu konsolidieren und so die Grundlage für unser sportliches Vorwärtskommen zu schaffen.“

Der Wechsel von Robert Schäfer zu Fortuna Düsseldorf stand bereits fest. Der 39-Jährige wird dort die Funktion des Vorstandsvorsitzenden übernehmen. Im Rahmen des Heimspiels gegen den F.C. Hansa Rostock wird sich die Sportgemeinschaft offiziell von Schäfer verabschieden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.