Israelisches Handballteam aus Herzliya nimmt an den LE Open teil

Junge israelische Handballer aus Leipzigs Partnerstadt Herzliya verleihen den LE Open (Nachwuchs-Handball-Turniere männlich – SC DHfK Leipzig) internationale Note.

26.08.2017 – PM SSBL Leipzig / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Vom 24. bis 29. August 2017 sind 16 israelische Nachwuchshandballer (Jahrgänge 2001/2002) und ihre beiden Trainer zu Gast in Leipzig. Diese Jugendbegegnung wird von der Stadt Leipzig mit dem Referat Internationale Zusammenarbeit sowie dem SC DHfK Leipzig und weiteren Partnern unterstützt. Im Juli weilten Leipziger Nachwuchstrainer des SC DHfK Leipzig und HC Leipzig gemeinsam mit VertreterInnen des Stadtsportbundes Leipzig zum Erfahrungsaustausch in Herzliya.

Sportlicher Höhepunkt für die Jungs aus Herzliya um Chefcoach Beno Reinhorn wird sicherlich die Teilnahme am B-Jugendturnier der LE Open. „Wir sind stolz, dass wir uns mit deutschen Spitzenmannschaften des Nachwuchshandballs vergleichen zu können“, so Beno Reinhorn bei der Ankunft in Leipzig.

Israelische Handballer aus Leipzigs Partnerstadt Herzliya - Foto: Stadtsportbund Leipzig e.V.
Israelische Handballer aus Leipzigs Partnerstadt Herzliya – Foto: Stadtsportbund Leipzig e.V.

Juniorbotschafter Jakob Badstübner (SC DHfK Leipzig) war im Juli selbst mit in Israel: „Ich habe sehr viel über Land und Leute erfahren. Alle waren sehr gastfreundlich, weltoffen und am Ausbau der deutsch-israelischen Beziehungen interessiert. Auch deshalb bringe ich mich jetzt sehr gern in die Organisation, Durchführung dieser Jugendbegegnung ein.“

Die getroffenen Absprachen, u. a. in Zukunft in ausgewählten Altersbereichen gemeinsame Trainings-, Bildungscamps sowie Trainerhospitationen zu organisieren, werden in den nächsten Tagen in die Tat umgesetzt.

„Neben gemeinsamen Trainingseinheiten, so u. a. mit den Spielern des THW Kiel wird unseren israelischen Gästen auch außerhalb der Leipziger Sporthallen viel geboten. So stehen u. a. mit den B-Jugendlichen des SC DHfK Leipzig Besuche des Freizeitparks Belantis, Kanuparks Markkleeberg, Panorama Tower, der israelischen Religionsgemeinde sowie ein Abschlussabend auf dem Programm“ berichtet Sportjugendvorsitzender Sebastian Pilz begeistert. Pilz selbst engagiert sich selbst für Jugendaustausche der Judokas aus Herzliya und Leipzig. Die Jugendorganisation des Stadtsportbundes Leipzig unterstützt den SC DHfK Leipzig bei der Organisation dieser Jugendbegegnung.

Kommentar verfassen