RB Leipzig beim starken 1. FC Nürnberg unterlegen

RB Leipzig verlor das Topspiel der zweiten Fußball-Bundesliga bei der „Mannschaft der letzten Wochen“, 1. FC Nürnberg, mit 1:3 (0:0) Toren vor 40.000 Zuschauern.

Deutsche Bundesliga, 1. FC Nuernberg vs. RasenBallsport Leipzig - Emil Forsberg (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, 1. FC Nuernberg vs. RasenBallsport Leipzig – Emil Forsberg (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Zumindest in der zweiten Spielhälfte machte das Spitzenspiel seinem Namen große Ehre: RasenBallsport Leipzig kam spielstark aus der Pause heraus, ging nach Traum-Kombination des „magischen Dreiecks“ Emil Forsberg, Yussuf Poulsen durch Davie Selke (52.) verdient in Führung. Aber der Gastgeber drehte in spielerisch noch höherklassiger Art und Weise das Match durch Tore von Ondrej Petrak (71.) und Niclas Füllkrug (75.). Nürnbergs Guido Burgstaller nutzte eine seiner drei hundertprozentigen Torchancen in der Nachspielzeit zum 3:1-Erfolg.

Nach der RasenBallsport-Niederlage ist das Aufstiegsrennen sieben Spieltage vor Saisonende zwischen Leipzig (56 Punkte), Freiburg (53) und Nürnberg (53) immens spannend geworden.

Deutsche Bundesliga, 1. FC Nuernberg vs. RasenBallsport Leipzig - Davie Selke (RB Leipzig) und Georg Margreitter (Nuernberg) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, 1. FC Nuernberg vs. RasenBallsport Leipzig – Davie Selke (RB Leipzig) und Georg Margreitter (Nuernberg) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Beiträge nicht gefunden

20.03.2016 – SPORT4Final / Frank Zepp:RB Leipzig

Die für beide Teams spielerisch untermassige erste Halbzeit war vor allem durch viele intensive Zweikämpfe (Kopfbälle!), hoher Aggressivität gegen den Ball sowie vielen Fehlern gekennzeichnet. RB Leipzig agierte mit mehr Ballbesitz und drei Halbchancen in den ersten dreißig Minuten. Danach übernahmen die Hausherren die Initiative, die durch Sebastian Kerk zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten (33.; 34.) hatten.

Deutsche Bundesliga, 1. FC Nuernberg vs. RasenBallsport Leipzig - Georg Margreitter (Nuernberg) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, 1. FC Nuernberg vs. RasenBallsport Leipzig – Georg Margreitter (Nuernberg) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

In der zweiten Halbzeit riss RasenBallsport Leipzig das nun wirkliche Top-Match bis zum Selke-Führungs-Tor an sich. Der 1. FC Nürnberg antworte mit der mentalen Kraft seiner „16 Spiele ohne Niederlagen-Serie“ und drehte in spielkultureller und leidenschaftlicher Weise das Match in den Franken-Sieg-Hafen. RasenBallsport Leipzig versuchte bei nachlassenden grippegeschwächten Kräften den 1:2-Rückstand zu korrigieren, was gegen die konterstarken Nürnberger letztendlich misslang. Der 1. FC Nürnberg gewann verdient die Begegnung zweier Aufstiegsanwärter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.