Fussball EM 2016: Belgien demontierte Ungarn

Fussball EM 2016 - Foto: ©UEFA
Fussball EM 2016 – Foto: ©UEFA

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Belgien spielt sich immer mehr in die Favoritenrolle dieser UEFA EURO 2016 hinein. Das Überraschungsteam aus Ungarn wurde sowohl nach hochkarätigen Torchancen (14:6) als auch in spieltaktischer und qualitativer Hinsicht beherrscht.

Belgien zeigte sich verbessert in der ganzheitlichen Abwehrarbeit und Ungarn verabschiedete sich mit einer guten, couragierten Teamleistung, aber mit Abwehrschwächen, aus dem EM-Turnier.

Das belgische Team von Chefcoach Marc Wilmots trifft im Viertelfinale auf Wales und gilt auch in diesem Match als klarer Favorit.

Belgiens Kapitän Eden Hazard und Kevin de Bruyne - Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe E Spiel zwischen Belgien und Italien am 13. Juni 2016 in Lyon, Frankreich. Foto: Claudio Villa / Getty Images
Belgiens Kapitän Eden Hazard und Kevin de Bruyne – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe E Spiel zwischen Belgien und Italien am 13. Juni 2016 in Lyon, Frankreich. Foto: Claudio Villa / Getty Images

Fussball EM 2016: Deutschland bezwang Slowakei mit Klassenunterschied

Fussball EM 2016: „Equipe Tricolore“ mit „Man of the Match“ Griezmann gegen Irland leidenschaftlich siegreich

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Polen nach Elfmeter-Krimi glücklich gegen die Schweiz im Quarterfinal

Fussball EM 2016: Deutschland ineffizient und noch nicht auf höchstem Leistungs-Level

Fussball EM 2016: Deutschland mit spielerisch überlegenem Sieg gegen Nordirland Gruppensieger

Fussball EM 2016: Deutschland sucht Formation und Spielqualität. Jerome Boateng zweifacher „Man of the Match“

Kevin de Bruyne – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe E – Spiel zwischen Belgien und Italien am 13. Juni 2016 in Lyon, Frankreich. Foto: Claudio Villa / Getty Images

26.06.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:Fussball

Fussball EM 2016: Belgien ging nach 10 Minuten durch Kopfball von Toby Alderweireld nach Freistoß durch Kevin De Bruyne in Führung. Vier weitere hochkarätige Tormöglichkeiten Belgiens hätten das Match bereits zur Halbzeit entscheiden können.

Ungarn zeigte 20 Minuten nach der Pause eine stärkere Offensivleistung mit drei Torchancen, die etwas unkonzentriert vergeben wurden. Mit dem zweiten belgischen Tor in der 78. Minute durch den erst zuvor eingewechselten Michy Batshuayi fiel die mentale und faktische Match-Entscheidung.

Ungarn gab nie auf und versuchte den Ehrentreffer zu erzielen. Belgiens Kapitän und „Man of the Match“, Eden Hazard, mit dem 3:0 (80.) sowie Yannick Carrasco mit dem 4:0 (90.) sorgten für den völlig verdienten Erfolg.

Achtelfinale:

Belgien vs. Ungarn  4:0 (1:0) vor  38.000 Zuschauern im Stade de Toulouse, Toulouse

Man of the Match:  Eden Hazard (Belgien)

Startformationen:

Belgien:

Thibaut Courtois; Toby Alderweireld, Thomas Vermaelen, Radja Nainggolan, Jan Vertonghen, Axel Witsel, Kevin De Bruyne, Romelu Lukaku, Eden Hazard (C); Dries Mertens, Thomas Meunier

Ungarn:

Gabor Kiraly; Adam Lang, Tamas Kadar, Balazs Dzsudzsak (C); Adam Nagy, Adam Szalai, Zoltan Gera, Gergö Lovrencsics, Laszlo Kleinheisler, Richard Guzmics, Roland Juhasz

Kommentar verfassen