Handball Champions League: Thüringer HC gewann in Larvik


Thüringer HC - Handball Bundesliga - EHF Champions League - Saison 2017-2018 - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Saison 2017-2018 – Foto: Thüringer HC

Handball EHF Champions League: Vorrunde, Gruppe C

Der deutsche Vize-Meister Thüringer machte bereits am ersten Spieltag in der Vorrunde der Handball EHF Champions League einen großen Schritt Richtung Hauptrunde in der Königsklasse. Beim sich im starken personellen Umbruch befindenden ehemaligen Champions-League-Sieger (2011) Larvik aus Norwegen gewann das Team von Herbert Müller mit 31:27 (16:11) Toren. Bereits am Ende der ersten Spielhälfte wurde der Grundstein für den sicheren Erfolg gelegt.

Mehr zum Thema:

Handball Champions League: Vardar Skopje bezwang FTC Ferencvaros Budapest

07.10.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League: Die Partie verlief bis zum 4:4 (6.) ausgeglichen. Ab diesem Zeitpunkt übernahm der Thüringer HC die Match-Dominanz. Bis zur Pause hielt Dinah Eckerle 9 Bälle (incl. einen Siebenmeter) und warf selbst zwei Tore sowie Iveta Luzumova als Regieseurin mit 6 Treffern ragten besonders heraus.

In der zweiten Halbzeit zog der Thüringer HC auf 23:17 (42.) davon. Beim 24:22 in der 49. Minute bestand der geringste Vorsprung für den THC. In der Schlussphase setzte sich einfach die größere Erfahrung des Müller-Teams und die starke Leistung von Iveta Luzumova durch.

Woman of the Match“: Iveta Luzumova

Beste Torschützinnen: Luzumova (13), Scheffknecht (6) – Emilie Christensen (7)

Spielfilm: 4:4 (6.); 8:11 (20.); 11:13 (25.); 11:16 (HZ) – 17:23 (42.); 22:24 (49.); 22:27 (51.); 26:29 (57.); 27:31 (EST)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.