Handball Champions League mit THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt


SG Flensburg-Handewitt - Handball Bundesliga - EHF Champions League - Saison 2017/2018 - Foto: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg-Handewitt – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Saison 2017/2018 – Foto: SG Flensburg-Handewitt

In der Handball EHF Champions League traten am vierten Spieltag der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt auswärts an.

Mehr zum Thema:

08.10.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

In der Handball EHF Champions League musste der deutsche Rekordmeister THW Kiel bereits die dritte Niederlage hinnehmen. Bei Telekom Veszprem unterlag das Team von Alfred Gislason nach guter Leistung mit 24:26 (15:12) Toren. Der beste Torschütze des Matches, Steffen Weinhold (8 Treffer) sowie die beiden Keeper Andreas Wolff (12 Paraden) und Niklas Landin (5 Paraden) ragten heraus. Der THW Kiel bleibt mit zwei Punkten Letzter der Vorrunden-Gruppe B, die Veszprem (8:0 Punkte) vor Paris Saint-Germain (6:2) anführt.

Dritter nach vier Spieltagen mit 5:3 Punkten ist die SG Flensburg-Handewitt, die nach grandioser Aufholjagd bei PGE Vive Kielce noch zu einem 25:25 (10:10) Remis kam. Der polnische Meister lag bereits 19:13 (43.) und 24:21 (55.) in Front. Aber der deutsche Vize-Meister schaffte in allerletzter Sekunde durch Marius Steinhauser (5 Tore) das Unentschieden. Einen Treffer mehr erzielte im Match Karol Bielecki. Kielce, Champions-League-Sieger 2016, liegt nun mit 3:5 Punkten auf dem fünften Gruppen-Platz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.