Costa Rica und Traum von Fußball WM: Das bringt Deutschlands Kontrahent mit nach Katar

Costa Rica und die Fußball WM - Copyright: https://pixabay.com/de/photos/publikum-fu%C3%9Fball-stadion-1866738/ Lizenz: Pixabay Licence. Bild von Pexels auf Pixabay.
Costa Rica und die Fußball WM – Copyright: https://pixabay.com/de/photos/publikum-fu%C3%9Fball-stadion-1866738/ Lizenz: Pixabay Licence. Bild von Pexels auf Pixabay.

Mit der Qualifikation Costa Ricas für die Fußball WM 2022 steht nun auch der dritte und letzte Gegner fest, dem sich Deutschland in der Gruppenphase in Katar stellen muss.

25.08.2022 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Als Fußballnation ist das kleine Land Costa Rica bislang wenig in Erscheinung getreten und auch bei den WM Wetten der Buchmacher zählt die Mannschaft aus Zentralamerika nicht zu den hoch dotierten Favoriten.

Im Spiel gegen Neuseeland konnten die Los Ticos jedoch zeigen, dass sie Durchhaltevermögen besitzen und an den bisher größten sportlichen Erfolg bei der Fußball WM 2014 anschließen möchten.

Ein Tor gegen Neuseeland machte den Weg frei

Costa Rica startete holprig in die Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft 2022 und schon früh sah es so aus, als wäre die Mannschaft in diesem Jahr nicht in Katar vertreten. Doch ein wahrer Kraftakt machte das schier Unmögliche machbar. Mit insgesamt 25 Punkten, davon 19 in den letzten sieben Spielen, rettete sich die Mannschaft auf Rang vier und zog in das Play-off gegen Neuseeland ein. Auch hier bewiesen die Los Ticos Stärke. Denn bereits nach drei Minuten konnte der entscheidende Treffer zum 1:0 erzielt werden. Danach stand fest, Costa Rica ist Teil der WM 2022 in Katar.

Costa Rica als Fußballnation

Costa Rica ist eine kleine Fußballnation, die nichtsdestotrotz bereits einige Erfolge feiern konnte und sich immer wieder für die Endrunde der Fußball Weltmeisterschaft qualifiziert hat. Die Ursprünge des Teams liegen im Jahr 1921, als die Federacion Costarricense de Futbol gegründet wurde. Das erste Länderspiel konnte damals noch im selben Jahr gegen El Salvador mit 7:0 gewonnen werden. Aktuell kann Costa Rica ohne Zweifel als die zweitstärkste Mannschaft im mittelamerikanischen Raum gesehen werden.

Der Abstand zu Mexiko war aber kaum geringer als in den letzten Jahren. Denn die ersten weltweiten Erfolge konnten erst ab den 1990-er Jahren gefeiert werden, als sich die Mannschaft erstmals für die Fußball WM qualifizierte. Damals bestand der Kader des Teams hauptsächlich aus Hobbykickern, die hauptberuflich in anderen Branchen tätig waren. Die erste Teilnahme endete für Costa Rica erst im Achtelfinale.

Den größten Erfolg feierten die Los Ticos bisher bei der Fußball WM 2014 in Brasilien. In einer Gruppe mit England, Uruguay und Italien sollte man ungeschlagen als Tabellenerster in die K.-O.-Phase einziehen. Schluss war erst im Viertelfinale gegen die Niederlande. Und auch hier entschied erst das Elfmeterschießen. Man darf also gespannt sein, welche Leistungen die Los Ticos in der Gruppe E abliefern werden. Neben Deutschland, Spanien und Japan scheint sich der Underdog in einer ähnlichen Situation wiederzufinden, wie vor der Gruppenphase 2014, wo alle Experten ein schnelles Aus vorher gesagt hatten.

So stark ist Deutschlands Gegner

Deutschland wird gegen Costa Rica auf jeden Fall als Favorit in das Spiel gehen, ganz egal wie man das Blatt dreht und wendet. Doch nichtsdestotrotz darf das Nationalteam aus Mittelamerika nicht unterschätzt werden. In erster Linie werden die Augen auf Keeper Keylor Navas gerichtet sein. Der 35-Jährige ist im europäischen Top-Fußball kein unbekannter Name und steht aktuell beim französischen Verein PSG unter Vertrag. Zuvor hatte Navas auch bereits für Real Madrid gespielt. Mit einem geschätzten Marktwert von 8 Millionen Euro ist er auch der teuerste Spieler der costa-ricanischen Nationalmannschaft.

Auch Goldtorschütze Joel Campbell kennt den europäischen Fußball nur allzu gut. Er kickte in der Vergangenheit für den FC Arsenal und schoss das entscheidende Tor im Qualifikationsspiel gegen Neuseeland. Auch am Spielfeldrand steht ein nicht unerfahrener Coach. Luis Fernando Suarez Guzman hat bereits zwei Mal ein Team zur Fußball WM gecoacht und steht nun mit Costa Rica zum dritten Mal als Trainer in der Gruppenphase einer Weltmeisterschaft. Interessanter Fakt am Rande ist, dass er 2006 als Nationaltrainer von Ecuador tätig war und auch damals in der Gruppenphase auf Deutschland traf. Erst im Achtelfinale musste sein Team sich gegen England mit einem knappen 0:1 geschlagen geben.

Costa Rica hatte zwar eine holprige Qualifikation, fährt aber genauso wie Deutschland mit einer breiten Brust zur WM nach Katar. Denn im Jahr 2022 musste Costa Rica noch keine einzige Niederlage hinnehmen. Sechs Siege und ein Unentschieden sorgten letztendlich für die erfolgreiche Qualifikation. Jahresübergreifend ist die Nationalelf aus Costa Rica bereits seit acht Spielen ungeschlagen und hat in diesen Partien nur zwei Gegentore kassiert.

Costa Rica und der Traum von der Fußball WM - Copyright: Foto: Pixabay / jarmoluk
Costa Rica und der Traum von der Fußball WM – Copyright: Foto: Pixabay / jarmoluk

Deutschland gegen Costa Rica: Ein Deja-Vu

Costa Rica ist ein nicht ganz unbekannter Gegner für die deutsche Nationalmannschaft. Denn bereits bei der heimischen Weltmeisterschaft im Jahr 2006 gab es ein erstes und bisher auch einziges Aufeinandertreffen der beiden Teams. Im ersten Gruppenspiel von Deutschland konnte gegen Costa Rica damals ein 4:2 Auftaktsieg gefeiert werden. Torschützen waren Philipp Lahm, Torsten Frings und Miroslav Klose mit einem Doppelpack. Für Costa Rica konnte Paulo Wanchope beide Treffer erzielen.

Möglicherweise darf man sich auf ein erneut heißes Spiel einstellen. Denn bereits nach 17 Minuten waren beim Aufeinandertreffen 2006 drei Treffer gefallen. Es wird also spannend, wenn der Schiedsrichter am 01. Dezember 2022 um 20 Uhr deutscher Zeit die Partie anpfeift.

Weitere Top-Beiträge:

Fußball EM 2022 Finale: England schlug Deutschland
Handball WM 2023 Männer: Auslosung Vorrunde. Modus. Spielplan
SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland
Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig
Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt
Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Kommentar verfassen