DFB und Infront verlängern Marketing-Partnerschaft für DFB-Länderspiele um weitere vier Jahre

27.11.2013 – PM:

Infront vermarktet damit exklusiv die Bandenwerbung aller Heim- und neu auch aller Auswärtsspiele der deutschen Nationalmannschaft

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die langjährige Marketing-Partnerschaft mit Infront Sports & Media um vier Jahre bis 2018 verlängert. Damit ist das internationale Sportmarketing-Unternehmen exklusiv für die Vermarktung der Bandenwerbung bei allen Qualifikations- und Freundschaftsspielen der deutschen Herren-Nationalmannschaft verantwortlich – vor heimischer Kulisse und auswärts. Darüber hinaus beinhaltet der Vertrag sämtliche Werberechte für die Heimspiele der DFB-Nationalmannschaften der Frauen sowie der Junioren U21, U20 und U19.

 

Neues Marketing-Konzept für Länderspiele: Weniger ist mehr

Für die neue Vermarktungsperiode hat Infront in Zusammenarbeit mit dem DFB ein optimiertes Konzept erarbeitet, das die Exklusivität für die engagierten Marken weiter steigert. In Anlehnung an die „Deutsche Elf“ auf dem Spielfeld wird auch die Anzahl der Partner auf der angrenzenden Bande auf elf reduziert. Da der DFB als einziger europäischer Fußballverband sowohl die Werberechte für die Heim- als auch für die Auswärtsspiele der Herren-Nationalmannschaft hält, können Unternehmen sich kontinuierlich bei rund zehn Begegnungen pro Jahr präsentieren.

Für eine optimale und wirkungsvolle Darstellung der Werbebotschaften sorgt Infront auch künftig mit seinen modernen LED-Bandensystemen, die bei jeder Begegnung des DFB Teams zum Einsatz kommen. Durch die Übertragung der Freundschaftsspiele auf ARD/ZDF und der Qualifikationsspiele auf RTL erreichen die Bandenpartner der deutschen Nationalmannschaft mit ihren Botschaften eine breite und vielfältige Zielgruppe. Darüber hinaus haben der DFB und Infront weitere Möglichkeiten zur Verlängerung der Markenkommunikation über digitale Kanäle konzipiert. Künftig bildet die Bandenpräsenz während des Live-Spiels den Ausgangspunkt für multimediale Aktivierungsmaßnahmen und ist Teil eines integrierten Marketing-Programms für die Partner.

Eine der längsten Partnerschaften im deutschen Sport

Wolfgang Niersbach, DFB-Präsident, sagte: „Mit mehr als 30 Jahren ist die Partnerschaft zwischen dem DFB und Infront eine der längsten im deutschen Sport. Dabei hat sich die Zusammenarbeit immer durch Vertrauen und Innovationskraft ausgezeichnet. Wir gehen deshalb sehr optimistisch in die nächsten vier Jahre und haben mit Infront das gemeinsame Ziel, unsere Partner auch in Zukunft effektiv in das hoch attraktive Werbeumfeld der Länderspiele einzubinden.”

Philippe Blatter, Präsident & CEO von Infront, ergänzte: „Als langjähriger Partner teilen wir die Zukunftsvision des DFB für den deutschen Fußball und seine Sponsoren, denen wir künftig eine konsistente und koordinierte Präsenz über alle verfügbaren Plattformen anbieten. Gemeinsam mit dem Verband werden wir den Premium-Charakter der Länderspiele – analog zum DFB-Pokal – behutsam, aber kontinuierlich und professionell weiterentwickeln. Hohe Exklusivität und digital integrierte Marketing-Programme werden dabei im Vordergrund stehen. Wir danken dem Deutschen Fußball-Bund für sein anhaltendes Vertrauen in unser Unternehmen.”

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit 500 erfahrenen Mitarbeitern und mehr als 20 Niederlassungen in zehn Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Als etablierte Größe im Wintersport, Fußball und Sommersport ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 120 Sportverbänden und –vereinen. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Im Schnitt werden weltweit täglich neun von Infront betreute Sportanlässe ausgetragen. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich über 3.300 Eventtage im operativen Geschäft.

Kommentar verfassen