Dynamo Dresden verpflichtet Fabian Müller

Dynamo Dresden verpflichtet Fabian Müller  - Foto: Dynamo Dresden
Dynamo Dresden verpflichtet Fabian Müller – Foto: Dynamo Dresden

 

09.06.2015 – Dynamo Dresden / SPORT4Final / Frank Zepp:

Die SG Dynamo Dresden hat am Dienstag mit Fabian Müller den dritten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 28-Jährige wechselt vom FC Erzgebirge Aue ablösefrei nach Dresden und erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2018 mit Gültigkeit für 3. Liga und 2. Bundesliga. Der Außenverteidiger wird mit der Rückennummer 20 für Dynamo auflaufen.

„Fabian gehörte in den letzten Jahren in der 2. Bundesliga immer zu den Leistungsträgern und wird uns mit seiner Erfahrung weitere Stabilität verleihen. Er kann von Haus aus auf beiden Außenverteidigerpositionen zum Einsatz kommen, hat in der Vergangenheit aber auch schon auf den offensiven Außenbahnen gespielt. Fabian bringt die charakterlichen und fußballerischen Voraussetzungen mit, um von Anfang an mit in die Verantwortung zu treten“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

„Mit Fabian steht ein weiterer wichtiger Baustein der Mannschaft fest, er passt voll in unser Anforderungsprofil. Ich kenne Fabian und seine Qualitäten aus der 2. Liga sehr gut und freue mich, künftig mit ihm arbeiten zu können. Seine kompromisslose und mannschaftsdienliche Spielweise wird uns in den kommenden Jahren sicher Freude bereiten“, sagte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus.

„Dynamo hat in den nächsten Jahren Einiges vor, und ich bin überzeugt, dass der Verein seine Ziele erreichen wird. Als Ralf Minge mich gefragt hat, ob ich dabei helfen will, stand meine Antwort sofort fest. Ich weiß, dass die SGD ein einzigartiges Umfeld hat und bin heiß darauf, künftig ein Teil dieses Vereins zu sein. Außerdem freue ich mich sehr auf Dresden“, blickte Fabian Müller nach seiner Vertragsunterschrift voraus.

Fabian Müller wurde am 6. November 1986 in Berchtesgaden geboren. Er war in den Nachwuchsmannschaften von SG Schönau und FC Bischofswiesen aktiv und wechselte 1999 in die Nachwuchsschule des FC Bayern München. Bei den A-Junioren der Bayern war er über zwei Jahre Stammkraft und feierte 2004 die Deutsche Meisterschaft. Von 2004 bis 2007 absolvierte der Rechtsfuß bei der Reserve des Rekordmeisters 60 Einsätze in der Regionalliga Süd.

2007/08 wechselte Müller zum FC Erzgebirge Aue und bestritt in dieser Spielzeit 24 Spiele in der 2. Bundesliga. In der Winterpause 2008/09 wechselte er zu Zweitligist 1. FC Kaiserslautern, bevor er 2010 zu den Veilchen zurückkehrte. Insgesamt absolvierte der 1,75 Meter große Außenverteidiger 173 Zweitliga-Einsätze (9 Tore, 9 Vorlagen), 15 Drittliga-Einsätze (1 Tor, 2 Vorlagen) sowie acht Partien im DFB-Pokal (1 Tor). Zwischen 2001 und 2006 durchlief er alle DFB-Auswahlmannschaften von der U16 bis zur U20 und kam in dieser Zeit 39 Mal zum Einsatz (6 Tore).

Weitere Beiträge:

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen