Dynamo Dresden: Ralf Minge „Ein respektvoller und emotionaler Abschied“

Dynamo Dresden: Ralf Minge „Ein respektvoller und emotionaler Abschied“ - Foto: SPORT4Final
Dynamo Dresden: Ralf Minge „Ein respektvoller und emotionaler Abschied“ – Foto: SPORT4Final

 

25.05.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

Nach dem Saisonabschluss mit dem Drittliga-Match zwischen der SG Dynamo Dresden und dem F.C. Hansa Rostock hatte SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp die Gelegenheit, mit Dynamos Sportdirektor Ralf Minge zu sprechen.

Die wahnsinnig emotionale Verabschiedung von Benjamin Kirsten und Cristian Fiel „spiegelte“ sich auch in seinem Gesicht und nachfolgenden Gedanken wieder.

Dynamo Dresden und Hansa Rostock Sieger. Abschied von Kirsten und Fiel mit „Gänsehaut-Feeling“

Herr Minge, welche Gedanken gehen Ihnen bei dieser Gänsehaut-Verabschiedung durch den Kopf?

[private]

Ralf Minge: „Ich denke, bezeichnend für den Verein und unsere Fans ist diese hohe Emotionalität. Fielo und Benny haben in den letzten Jahren für den Verein brutal viel geleistet mit einer überragenden Identifikation. Ein unheimlich respektvoller und emotionaler Abschied. Wir beenden eine sehr intensive Saison.“

Ein kurzes Schlussfazit über diese Saison bitte?

Ralf Minge: „Ich bin mit mir soweit klar in der Analyse. Dass muss man aber erst sacken lassen. Man hat in sehr vielen Spielen gesehen, wieviel Potential in der Mannschaft steckt. Wir konnten die sportliche Qualität auf der Strecke nicht halten. Es hat vielschichtige Ursachen. Und dort müssen wir ran.“

Aber die Basis ist doch gelegt?

Ralf Minge: „Ja, ganz klar doch.“

Vielen Dank und alles Gute für die neue Saison.

[/private]

Kommentar verfassen