HC Leipzig: Gegen Bietigheim Tabellenführung verteidigen

Teil 2 in der „Woche der Wahrheit“ für den HC Leipzig: Topspiel gegen Bietigheim

HC Leipzig-Legende Else-Marthe Soerlie Lybekk - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig-Legende Else-Marthe Soerlie Lybekk – Foto: Sebastian Brauner

Die spannendste Frage der Saison könnte so umschrieben werden: Ist neben Metzingen und dem Thüringer HC der Sieger des Topspiels HC Leipzig vs. Bietigheim der heißeste Anwärter auf den deutschen Meistertitel?

Mit der SG BBM Bietigheim kommt am Mittwoch um 19.30 Uhr zumindest ein Titel-Mitfavorit in die ARENA Leipzig. Das Team aus dem Schwabenland konnte in eigener Halle Titelverteidiger Thüringer HC als bislang einzige Mannschaft der Saison besiegen. Für die Verteidigung der Tabellenführung „reicht“ dem HC Leipzig ein Sieg. Beim Remis könnte der Thüringer HC (ein Spiel mehr als der HCL) am Mittwoch mit einem Heimsieg gegen Blomberg in der Tabelle am HC Leipzig vorbei ziehen.

Handball-WM 2013 in Spanien: SPORT4Final - Redakteur Frank Zepp im Palau Sant Jordi in Barcelona am 27. Januar 2013 - Foto: SPORT4Final
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final Live und Exklusiv:

Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding.

26.10.2015 – HC Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Aus Leipziger Sicht ist interessant, dass mit Susann Müller, Maura Visser und Nina Wörz gleich drei sehr erfahrene ehemalige HCL-Spielerinnen das Trikot von Bietigheim tragen und mit Martin Albertsen ein Ex-HCL-Trainer (Meister und Pokalsieger 2006) für die sportlichen Geschicke beim ambitionierten Club aus Süddeutschland an der Seitenlinie verantwortlich zeichnet.

„Neben dem Thüringer HC ist Bietigheim für mich einer der Titelanwärter Nummer eins in dieser Saison. Sie haben mit Susann Müller aus Győr, Maura Visser aus Viborg, Nina Wörz aus Siofok, Martine Smeets vom Thüringer HC, Torfrau Tess Wester aus Oldenburg und der brasilianischen Weltmeisterin Fabiana Diniz sowie Jaqueline Anastacio (erweiterter WM-Kader Brasiliens) eine unglaubliche Qualität ins Team geholt. Mit den finanziellen Möglichkeiten von Bietigheim können sie auch in den nächsten Jahren um alle Titel der Saison mitspielen. Aber wir müssen uns sicher nicht verstecken und wollen die zwei Punkte in eigener Halle erkämpfen. Dass sie nicht unverwundbar sind haben Dortmund im Pokal und sehr überraschend Blomberg am ersten Spieltag bewiesen. Wenn wir unsere Leistung aufs Parkett bringen, mit viel Leidenschaft kämpfen und unsere Chancen nutzen, dann haben wir natürlich die Möglichkeit zu gewinnen. Ich erwarte einen Kampf auf Augenhöhe und es wäre wirklich großartig, wenn die Zuschauer uns genauso grandios unterstützen wie gegen Oldenburg“, meinte HCL-Trainer Norman Rentsch im Vorfeld des Spiels.

Als besondere Gäste auf der Tribüne der ARENA haben sich HCL-Ehrenspielführerin Else Marthe Soerlie-Lybekk aus Norwegen und die ehemalige HCL-Kreisspielerin Lydia Kahmke, heute in der Geschäftsstelle des THW Kiel tätig, angekündigt.

Beiträge nicht gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.