Handball VELUX EHF FINAL4: Nikola Karabatic, Uwe Gensheimer vor dem Halbfinale

Handball Champions League EHF Final4: SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live vom Handball Champions League EHF Final4 aus Köln.

Beim Media Call mit den vier Halbfinalisten HC Vardar Skopje, FC Barcelona, Telekom Veszprem und Paris Saint-Germain Handball wurden folgende Statements „eingesammelt“.

Mehr zum Thema EHF Champions League:

Handball VELUX EHF FINAL4: Karabatic und Gensheimer vor dem Halbfinale - Foto: SPORT4FINAL
Handball VELUX EHF FINAL4: Karabatic und Gensheimer vor dem Halbfinale – Foto: SPORT4FINAL

02.06.2017 – EHF Media / SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Handball Champions League EHF Final4: Stimmen vor dem Halbfinale

Nikola Karabatic (Paris): „In diesem Jahr ist es offen wie nie zuvor und es wird über diese 2 oder 3 Prozent entschieden. Der FC Barcelona spielte eine fantastische Gruppenphase und das Viertelfinale gegen THW Kiel. Vardar beeindruckte alle mit dem Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt und Telekom Veszprem wurde nach der Gruppenphase immer besser. Ich hoffe, Paris Saint-Germain wird diese 2 oder 3 Prozent mehr dieses Mal haben.“

Uwe Gensheimer (Paris): „Manche sagen, ich habe in Paris die beste Saison meiner Karriere gespielt, aber wichtiger für mich ist, dass ich mich in einem Team mit so vielen Top-Spielern behaupte. Nun, ein Grund, warum ich nach Paris gegangen bin, war die Gelegenheit, die Champions League zu gewinnen. Ich denke in Paris ist es wahrscheinlicher als vorher.“

Gonzalo Perez de Vargas (Barcelona): „Es wird eine 50-50-Chance für das Spiel morgen sein. Ich glaube nicht, dass wir einen Vorteil haben. Sterbik und Canellas haben hier sechs Mal in Köln gespielt. Sobald man hierher kommt, sind die Chancen für alle gleich. Es spielt keine Rolle, ob sie im vergangenen Jahr Meister waren oder sie die Champions League fünf Mal gewonnen haben. Es sind 60 Minuten Handball und alles ist für uns, für Veszprem oder für Paris drin.“

Alex Dujshebaev (Skopje): „In den letzten vier Jahren in Folge waren wir im Viertelfinale. Wir werden jeden Tag besser. Nicht nur ich, auch Vardar will immer ein bisschen mehr. Jetzt sind wir hier, was für uns ein Erfolg ist. Aber ich will nicht nur hier sein. Wir kommen hierher, um zu gewinnen. Wir wissen, dass es sehr schwierig wird, denn die vier besten Teams in dieser Saison sind hier und wir müssen uns noch verbessern, wenn wir morgen gegen Barcelona gewinnen wollen. Das Wichtigste ist, konzentriert zu sein und nur auf das Spiel. Das ist der FINAL4, da ist die Show rund um die Spiele, aber du musst fokussiert bleiben.“

Kommentar verfassen