Handball EM 2016: Niklas Landin „Halbfinale ist unser erstes Ziel für das Turnier“

Handball EM 2016 Polen: Deutschland spielt im letzten Hauptrunden-Match bei der Handball-Europameisterschaft gegen Top-Favorit Dänemark.

Handball EM 2016: Niklas Landin „Halbfinale ist unser erstes Ziel für das Turnier“ - Anders Eggert - Foto: ZPRP / EHF
Handball EM 2016: Niklas Landin „Halbfinale ist unser erstes Ziel für das Turnier“ – Anders Eggert – Foto: ZPRP / EHF

Vor diesem möglichen „Finale für das Semifinale“ sprach SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp nach dem Training der dänischen Handball-Nationalmannschaft mit Hans Lindberg, Niklas Landin und Anders Eggert.

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp in Wroclaw

23.01.2016 – SPORT4Final Live aus Wroclaw / Frank Zepp:

Handball EHF EURO 2016 der Männer aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und von den Finalspielen in Kraków.

 

Hans Lindberg: „Wir haben jetzt drei sehr starke Gegner. Spanien im ersten Spiel ist der Hammer. Da geben wir alles rein, um zu gewinnen. Aber ist wird sehr schwer. Letztes Jahr haben wir mit einem Tor in letzter Sekunde verloren. Deutschland und Schweden sind auch zwei Top-Gegner. Wir kommen mit vier Punkten und spielen momentan ganz stark. Aber wir treffen auch auf eine deutsche Mannschaft, die sehr stark gespielt hat. Wir sind normalerweise eine sehr starke Turniermannschaft und das wollen wir wieder sein. Die Mannschaften decken etwas mehr offensiver und nicht nur die klassische 6:0-Abwehr. Das Kreisläuferspiel ist auch etwas anders. Letztes Jahr durfte man fast nichts und dieses Jahr fast alles machen. Der Kreisspieler hat jetzt viel mehr Vorteile als der Abwehrspieler.“

Niklas Landin: „Wir vermissen immer noch Rene Toft Hansen. Wenn wir so weiter spielen, dann sieht es gut aus. Nach dem Spiel gegen Spanien sehen wir, wie das ausgehen kann. Das Halbfinale ist unser erstes Ziel für das Turnier. Wenn wir morgen gegen Spanien gewinnen, dann sieht es verdammt gut aus. Wenn wir gegen Spanien und Deutschland verlieren, dann sieht es nicht mehr gut aus.“

Anders Eggert: „Alle drei Spiele werden sehr spannend. Spanien haben wir immer mit einem Tor gewonnen oder verloren, bis auf ein Finale. Die klaren Favoriten waren vorher auch Spanien und Dänemark. Aber ich finde, die deutsche Mannschaft hat schon gut gespielt. Es könnte zwischen uns ein Hammerspiel werden. Die Deutschen machen eine super Arbeit. Man spürt eine große Entwicklung. Nach 2007 kam ja ein Loch, auch wenn dies ein zu großes Wort ist, aber eine kleine Tiefe. Jetzt hat man eine neue Mannschaft mit routinierten und jungen Spielern aufgebaut. Nur eine Mannschaft zu kaufen geht fast nicht. Die müssen lange zusammen spielen, um einander kennen zu lernen. Dazu gehört natürlich ein sehr guter Trainer. Bei einem schlechten Trainer ist es schwer, alles in den Griff zu kriegen. Die Spieler wissen viel, aber man braucht ja einen Leiter. Dagur hat es super gemacht – erst in Berlin und nun mit Deutschland.“

Kommentar verfassen