Handball-EM 2014: Frankreich schlägt Spanien im qualitätsarmen Semifinale

24.01.2014 – SPORT4Final:

Handball-EM 2014 Dänemark: Finalrunde – Halbfinale:

Frankreich vs. Spanien  30:27 (12:14) vor 14.000 Zuschauern in Herning

Bei der Handball-EM 2014 in Dänemark steht Olympiasieger Frankreich im Finale am Sonntag. In einem äußerst qualitätsarmen und fehlerbehafteten Halbfinale bezwangen die Onesta-Schützlinge den amtierenden Weltmeister Spanien nach Halbzeitrückstand von 12:14 am Ende verdient mit 30:27 Toren. Die größeren individuellen Qualitäten der Franzosen, vornehmlich in der entscheidenden Spielphase ab der 50. Minute (Porte-Dreher zum 24:23) durch die rechte Angriffsachse

[private]

Valentin Porte (7 Tore bei 8 Versuchen) und Luc Abalo (8 Tore bei 11 Versuchen) mit insgesamt sechs von sieben Toren und einem herausragenden zweiten Torhüter Cyril Dumoulin (9 von 19 Bällen = 47 % in der zweiten Hälfte), entschieden die spannende und von der Taktik geprägte Partie. Allein Spaniens Spielmacher Joan Canellas (10 Tore) konnte einige schwächere Leistungen spanischer Spieler nicht ausgleichen – obwohl bester Spieler des Matches.

Frankreich hatte einen Traumstart in den ersten zwanzig Minuten, einen super haltenden Thierry Omeyer und ging folgerichtig mit 11:6 in Führung. Die spanische Mannschaft stellte im Angriff auf das 2:4-System mit zwei mittleren Kreisspielern um und brachte die französische Abwehr in große Schwierigkeiten. Aber auch die vielen technischen Fehler der Franzosen „halfen“ bei der spanischen Aufholjagd bis zum 12:12-Ausgleich in der 29. Minute. Canellas erhöhte noch vor der Pause mit seinem vierten Tor in Folge zum 14:12-Halbzeitstand.

Ab dem 21:20 durch Porte nach 44 Minuten lag Frankreich entweder immer mit einem Tor in Führung oder nie mehr in Rückstand. Wiederum Portes 27:55 (55.) und die letzten drei französischen Treffer durch Abalo besiegelten die verdiente Niederlage des Weltmeisters. Frankreich war in der Wurfeffizienz (68:55 %), den Gegenstoßtoren (7:3) und vor allem auf der Torhüterposition (37:19 %) klar besser als Spanien. Als beste Spieler ihrer Mannschaften wurden Joan Canellas und Valentin Porte ausgezeichnet. Frankreich damit im Finale der Handball-EM 2014 gegen den Sieger der Begegnung Dänemark gegen Kroatien.

[/private]

Kommentar verfassen