DHB: Aufgebot für Österreich-Test

20.02.2014 – PM:

DHB: Neue Konkurrenz bei WM-Play-off-Test in Österreich

Bewährte Kräfte und frische Akteure: Bundestrainer Martin Heuberger hat für das Länderspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft gegen Österreich ein facettenreiches, 17 Spieler umfassendes Aufgebot nominiert. „Wir möchten den Wettbewerb um die Plätze in der Nationalmannschaft intensivieren, denn für die WM-Play-offs im Juni gegen Polen müssen wir die bestmögliche Formation aufbieten”, sagt Heuberger. „Auf mehreren Positionen haben wir belebende Konkurrenzsituationen.”

Deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer - Foto: DHB/picture-alliance
Deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer
Foto: DHB/picture-alliance

Die Partie gegen Österreich findet am Dienstag, 4. März, ab 20.20 Uhr im Multiversum Schwechat statt. Dabei probt das DHB-Team mit den Melsungern Felix Danner und Michael Allendorf. Kreisläufer Danner zeigte Anfang des Jahres in den Tests in Tunesien sein Potenzial als Alternative für den Innenblock. Linksaußen Allendorf hätte ebenfalls schon im Januar zum Einsatz kommen sollen, war aber mit einem Teilriss des Innenbandes im rechten Knie ausgefallen.

Der 27-jährige Allendorf – wie Gensheimer 2006 U20-Europameister – übernimmt Anfang März den Platz des Kieler Linksaußen Dominik Klein. „Michael hat sich einen Einsatz im A-Team über konstant gute Leistung in der Bundesliga verdient”, sagt Heuberger. Das gilt auch für den 23-jährigen Steffen Fäth, der in der Bundesliga-Hinrunde kontinuierlich stark aufgespielt hatte und ebenfalls zu Jahresbeginn verletzt passen musste.

Mit Hendrik Pekeler (22), Finn Lemke (21) und Kai Häfner (24) berücksichtigt Heuberger drei junge Spieler, die in ihren Vereinen zu absoluten Leistungsträgern zählen. „Diese drei haben die Klasse, dass sie uns schon jetzt helfen können. Das haben sie bereits Anfang des Jahres unter Beweis gestellt”, betont der Bundestrainer.

Weitere Gelegenheiten, das Team für die WM-Play-offs gegen Polen (7./8. und 14./15. Juni) zu formieren, bieten sich Anfang April mit zwei Tests gegen Ungarn (4. April in Oldenburg und 5. April in Lingen).

Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach)

Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Michael Allendorf (MT Melsungen)

Rückraum links: Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Finn Lemke (TBV Lemgo), Stefan Kneer (SC Magdeburg)

Rückraum Mitte: Michael Haaß (SC Magdeburg), Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen)

Rückraum rechts: Steffen Weinhold (SG Flensburg-Handewitt), Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt), Kai Häfner (HBW Balingen-Weilstetten)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)

Kreis: Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (TBV Lemgo), Felix Danner (MT Melsungen)

Kommentar verfassen