SC DHfK Leipzig: Erst helfen – dann mitfiebern

23.04.2014 – PM:

SC DHfK Leipzig: Leipzig hat Sport im Blut! Großes Aktionsfinale in der UKL-Blutbank mit Liveübertragung aus Hüttenberg

Endspurt für Leipzigs Zweitliga-Handballer nach einer langen Saison – und Endspurt für alle, die helfen wollen, Leben zu retten! „Leipzig hat Sport im Blut“ – die gemeinsame Aktion der Handballer des SC DHfK und der Uniklinik Leipzig geht am Samstag, 26. April, zu Ende. Spieler aller Teams haben gespendet, Sponsoren, Freunde des Vereins, Unterstützer der Uni und viele andere.

SC DHfK Leipzig: Großes Aktionsfinale in der UKL-Blutbank mit Liveübertragung aus Hüttenberg - Quelle: SC DHfK Leipzig
SC DHfK Leipzig: Großes Aktionsfinale in der UKL-Blutbank mit Liveübertragung aus Hüttenberg – Quelle: SC DHfK Leipzig

DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther spendet schon seit 2008: „Blut rettet Menschenleben. Es würde mich freuen, wenn viele am Abschlusstag noch mal mit ihrer Spende helfen möchten.“ Sport und Medizin Hand in Hand. Samstag von 15 bis 20 Uhr gibt es letztmals die Gelegenheit zum Blutspenden. Einfach bei der Blutbank der Universität Leipzig in der Johannisallee 32 (Haus 8) vorbei kommen. Es warten auch Überraschungen und Leckereien: Bei einer Tombola werden Preise verlost, es wird gegrillt und für kühle Getränke ist ebenfalls gesorgt. Wer zum Aktionsfinale spendet, erhält ein Getränk und Bratwurst gratis.

Das Schöne für die Handballfans: Nach der Spende können sie ihre Jungs auf dem Bildschirm verfolgen. Das Zweitligaspiel der DHfK-Handballer in Hüttenberg wird ab 20 Uhr im Video-Livestream in der Blutbank übertragen. Also, nicht lange überlegen, sondern: Erst helfen – dann mitfiebern!

Die nächsten Spiele der DHfK-Handballer:

Sa., 26.04., 20.00 Uhr: Auswärtsspiel beim TV Hüttenberg

Sa., 03.05., 19.30 Uhr: Auswärtsspiel beim TSV Altenholz

Sa., 10.05., 19.30 Uhr, ARENA Leipzig: REKORDJAGD gegen Eintracht Hildesheim

Sa., 17.05., 17.00 Uhr: Auswärtsspiel beim EHV Aue

Sa., 25.05., 17.00 Uhr, ARENA Leipzig: Saisonabschluss gegen TSG Friesenheim

Kommentar verfassen