Pokal-Final4: Beim HC Leipzig „wollen alle gewinnen“

23.04.2014 – Pokal-Final4 – SPORT4Final:

Pokal-Final4 2014 in Leipzig:

Die Stimmung beim Topfavoriten auf den Pokalerfolg und deutschen Rekordmeister HC Leipzig ist gut, wie Maura Visser und Trainer Wieland Schmidt beim Pressefrühstück bestätigten. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Spielerinnen „fit, ehrgeizig und motiviert“, so Torhüterlegende Schmidt. „Es geht nicht ums ‚Schön-Spielen‘, es gibt nur den Sieg oder die Niederlage – alle wollen gewinnen.

Pokal-Final4: Maura Visser und Susann Müller (HC Leipzig) werden Verantwortung übernehmen müssen - Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine
Pokal-Final4: Maura Visser und Susann Müller (HC Leipzig) werden Verantwortung übernehmen müssen – Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine

Wir sind gut vorbereitet und in eigener Halle Favorit“, äußerte Wieland Schmidt selbstbewusst und realistisch. „Wir sind gut aufgestellt, wenn sich keiner verletzt.“ Zur interpretierten Spielphilosophie des HC Leipzig gab es nichts Neues, denn das Erfolgsrezept ist allen teilnehmenden Teams bekannt: „Die Zweikämpfe in der Deckung gewinnen und zu einfachen Kontertoren kommen.“ Dem hoch geschätzten Olympiasieger von 1980 „sprudelten“ an diesem Vormittag in charmanter Art und Weise weitere glasklare Kurzthesen und „Kampfansagen“ heraus: „Es weiß jede Spielerin, um was es geht. Das Pokal-Final4 ist unsere große Chance, wieder einen Pokal nach Leipzig zu holen. GEWINNEN ist schöner als verlieren.“  

Auch Leipzigs Spielmacherin Maura Visser fiebert dem sportlichen Großereignis in „ihrer“ Stadt entgegen. Leider hat sie in den bisherigen drei Jahren noch keinen Titel mit dem HC Leipzig gewonnen. Ihre Familie kommt am Wochenende nach Leipzig und möchte nicht nur das Wiedersehen feiern. Mauras Freund Philipp Pentke, seines Zeichens Torhüter beim Fußball-Drittligisten Chemnitzer FC, möchte am Samstag daheim mit einem Sieg gegen Holstein Kiel den Verbleib in Liga drei perfekt machen und am Sonntag ebenfalls zum Feiern nach Leipzig kommen. „Er ist noch aufgeregter als ich“, stellte Maura Visser fest. Na wenn das nicht ein gutes Omen ist … Auch der künftige Cheftrainer des HC Leipzig, Norman Rentsch, wird sich als Zuschauer das Pokal-Highlight anschauen. Sein „Eingreifen“ beginnt ja bekanntlich erst ab Juli dieses Jahres.  

Pokal-Final4: Maura Visser (HC Leipzig) - Foto:  Sebastian Brauner, Sportsnine
Pokal-Final4: Maura Visser (HC Leipzig) – Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine

Das Pokal-Final4 2014 in Leipzig wird für den deutschen Frauen-Handball ein echter Höhepunkt und sportlicher Leckerbissen. Der Veranstalter ist mit dem Zuschauerzuspruch bislang mehr als zufrieden, denn es wurden bis heute 7.500 Tickets für beide Tage am kommenden Wochenende verkauft. Die Arena Leipzig wäre mit jeweils 6.000 Karten pro Tag ausverkauft. Die Tageskassen öffnen am Sonnabend um 10 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr … Also dann, Handballer-Herz, was willst Du mehr!

Pokal-Final4-Talk mit Kerstin Mühlner: „Favoritenrolle ist absoluter Glücksfall.“

Pokal-Final4-Talk mit Maura Visser „Wir müssen es einfach genießen.“

Kommentar verfassen