SC DHfK Leipzig: Sächsisches Derby gegen EHV Aue

02.12.2013 – PM:

Wo spielen Sachsens stärkste Bundesliga-Handballer? Am Mittwoch, 04. Dezember, wollen der SC DHfK Leipzig und der EHV Aue diese Frage beantworten. Dann treffen beide sächsischen Zweitligisten im vorgezogenen Spiel des 18. Spieltages zum Derby in der ARENA Leipzig (Anwurf 19.30 Uhr) aufeinander.

Tabelle und bisheriger Saisonverlauf machen eine Prognose schwer: Aue hat 15:13 Punkte, liegt auf Platz neun und hat das letzte Spiel (26:30 in Großwallstadt) verloren; Leipzig hat 15:13 Punkte, liegt auf Platz elf und hat das letzte Spiel (27:29 gegen Hüttenberg) verloren.

Christian Prokop - Foto: Elmar Keil
Christian Prokop (SC DHfK Leipzig)
Foto: Elmar Keil

Neben den statistischen gibt es auch spielerische Ähnlichkeiten. DHfK-Trainer Christian Prokop: „Aue ist eine geschlossene Mannschaft mit sehr viel Einsatz und Teamgeist. Sie sucht aus einer gefestigten Defensive blitzschnell mit der ersten Welle den Erfolg. Sie spielt dabei konzentriert und druckvoll.“

Qualitäten, die Prokops Mannschaft allerdings zuletzt gegen Hüttenberg nicht ausreichend zeigte. „Der Stachel sitzt noch immer tief. Das war mit Abstand der schlechteste Auftritt – und das vor heimischem Publikum. Gegen Aue kann meine Mannschaft bei unseren Zuschauern etwas gut machen. Dafür muss sie wieder Kampfgeist und Emotionalität zeigen. Bei einem Derby geht es für Fans und Vereine auch ums Prestige. Ich erwarte deshalb eine Steigerung und Werbung für Männer-Handball in Leipzig.“ 

Kommentar verfassen