Basketball: Mitteldeutscher BC mit Heimsieg gegen Göttingen zum Saisonfinale

26.04.2015 – MBC / SPORT4Final /Frank Zepp:

Basketball-Bundesliga:

Voll auf ihre Kosten kommen derzeit die Zuschauer in der Stadthalle Weißenfels. Im letzten Heimspiel dieser Saison holten die Wölfe einmal mehr einen hohen Rückstand (19:34 in der 15. Minute) auf und feierten mit 91:86 (42:49) gegen die BG Göttingen den fünften Sieg in Folge vor heimischem Publikum.

Basketball: MBC-Spielmacher Frantz Massenat - Foto: MBC
Basketball: MBC-Spielmacher Frantz Massenat – Foto: MBC

Frantz Massenat stellte sein Formhoch der vergangenen Wochen unter Beweis und mit 31 Punkten eine neue persönliche Saisonbestleistung auf – den Saisonrekord von Patrick Richard (32) verfehlte er nur um einen Zähler. Auch Marc Liyanage bot gegen seinen letztjährigen Arbeitgeber mit sechs Punkten (zwei Dreier), sieben Rebounds und neun Assists eine eindrucksvolle Leistung. Hördur Vilhjalmsson erzielte 24 Sekunden vor Schluss mit einem Dreier zum 89:86 die entscheidenden Punkte. „Ich freue mich, dass die Saison in Weißenfels so endet, wie sie endet. Ich freue mich für die Menschen, für die Fans. Es ist ein schöner Tag für uns alle. Danke nochmal an alle Fans, die mit uns durch die Saison gegangen sind und uns unterstützt haben“, sagte Silvano Poropat.

Der MBC-Coach schenkte der gleichen Startformation mit Frantz Massenat, Hördur Vilhjalmsson, Marc Liyanage, Christian Standhardinger und Djordje Pantelic das Vertrauen wie in den vorangegangenen Spielen. Inspiriert von der stimmungsvollen Kulisse – 2.850 Zuschauer, darunter rund 200 Schlachtenbummler aus Niedersachen – erwischten die Wölfe den besseren Start und lagen mit Ausnahme des 9:10 durch den späteren BG-Topscorer Alex Ruoff (19) stets in Führung. Mit einem 6:0-Lauf setzten sie sich sogar auf 18:12 ab, vor allem die Dreier (vier Treffer bei den ersten sieben Versuchen) fielen. Göttingens Trainer Johan Roijakkers reagierte mit einer Auszeit und brachte die Wölfe damit völlig aus dem Rhythmus. Über drei Minuten blieben sie ohne Korberfolg, Göttingen legte einen 14:0-Lauf aufs Parkett und ging mit einer 26:19-Führung in die erste Viertelpause.

Das zweite Viertel begann nicht besser als das erste endete. 4:02 Minuten dauerte es bis zum ersten Korberfolg, einen Dreier von Frantz Massenat zum 22:34. Ab diesem Zeitpunkt waren die Gastgeber wieder besser im Spiel und konnten den Rückstand sukzessive auf unter zehn Punkte verkürzen. Mit 42:49 endete die erste Hälfte.

Nach Seitenwechsel entwickelte sich bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch, in dem die Gäste zumeist eine leichte Führung behaupteten. Dann das Basketball-Finale furioso: 54 Sekunden vor Spielende glich Christian Standhardinger per Korbleger zum 86:86 aus, auf der Gegenseite klaute Patrick Richard dem Göttinger Harper Kamp den Ball, Hördur Vilhjalmsson holte mit seinem fünften (!) Dreier zum 89:86 die Führung zurück, die Patrick Richard in den Schlusssekunden mit Freiwürfen nach taktischen Fouls der Gäste über die Ziellinie rettete.

„Es war ein offenes Spiel. Beide Seiten hatten gute Momente. Wir haben gut angefangen, Göttingen hat dann nachgelegt. Wir kamen Schritt für Schritt zurück gut zurück und haben das Spiel noch gedreht“, sagte Silvano Poropat hinterher. „Wenn das Spiel auf die andere Seite gegangen wäre, wäre es auch verdient gewesen.“

Ansonsten stand der Tag im Zeichen der MBC-Betreuer: Vor der Basketball-Partie wurde Klaus Thiel nach über 20-jähriger Tätigkeit von der MBC-Geschäftsführung feierlich in den Ruhestand verbschiedet, ein Trikot mit dem Namen des 75-Jährigen wurde unter das Hallendach gezogen. Sein Kollege Karsten Kutschbach sorgte – ins Kostüm von Maskottchen Wolf – geschlüpft, in der ersten Viertelpause mit einem Heiratsantrag an seine Lebensgefährtin und baldige Ehefrau Karolin für Aufsehen.

Mitteldeutscher Basketball Club: Massenat (31 Punkte, 4 Dreier, 8 Assists), Vilhjalmsson (22 Punkte, 5 Dreier), Standhardinger (13 Punkte, 5 Rebounds), Richard (11), Pantelic (7), Liyanage (6 Punkte, 7 Rebounds, 9 Assists), Kuhn (1), Schwarz (0), Wyrick (0), Clay (0), Zinn, Daubner.

Kommentar verfassen