Mitteldeutscher BC empfängt Ludwigsburg

27.02.2014 – PM:

Mitteldeutscher BC: Die vollgepackte Spielwoche hält am Sonntag das nächste Heimspiel für den Mitteldeutschen Basketball Club bereit. Ab 15:00 Uhr sind die MHP RIESEN Ludwigsburg im Wolfsbau zu Gast, die im Hinspiel mit 81:51 dominierten. An der Abendkasse gibt es 10% Rabatt für diejenigen, die im Faschingskostüm zum Spiel kommen.

Mitteldeutscher BC: Trotz seiner 15 Punkte konnte Angelo Caloiaro im Hinspiel die Niederlage gegen Ludwigsburg nicht verhindern - Foto: Matthias Kuch, www.simon-werbung.de
Mitteldeutscher BC: Trotz seiner 15 Punkte konnte Angelo Caloiaro im Hinspiel die Niederlage gegen Ludwigsburg nicht verhindern – Foto: Matthias Kuch, www.simon-werbung.de

Vom Abstiegsteam des letzten Jahres ist bei den MHP RIESEN Ludwigsburg nichts mehr zu merken. Im bisherigen Saisonverlauf präsentieren sie sich sehr stark. Mit einer konstant guten Leistung setzten sich die Baden-Württemberger im oberen Tabellendrittel fest und liegen derzeit auf einem Play-Off-Platz. Nach 22 Pflichtspielen steht eine positive Bilanz von 13 Siegen und zehn Niederlagen zu Buche, welche einen hervorragenden achten Tabellenplatz bescherte. Aus den letzten acht Spielen holten die MHP RIESEN Ludwigsburg sechs Siege, zuletzt brachten die Hünen am Mittwoch ALBA BERLIN zu Fall. Mit 89:77 schlugen die Mannen von Trainer John Patrick die Hauptstädter, besonders hervor stachen hierbei Coby Karl (22 Pkt.) und Keaton Grant (20). Unangenehme Erinnerungen für den MBC ruft das Hinspiel Mitte November hervor. Mit 51:81 war der Mitteldeutsche BC das ganze Spiel über in der MHP Arena chancenlos und kam nach einem Fehlstart nicht mehr in die Partie. Eine Wiederholung dessen soll mit den lautstarken MBC-Fans im Rücken am Sonntag unbedingt verhindert werden.

Kurz vor Ablauf der Wechselfrist Ende Februar sind die RIESEN noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Amadi McKenzie unter Vertrag genommen. Der 2,01 Meter große Forward ist zwar ab sofort spielberechtigt, nach einer Knieverletzung zu Saisonbeginn in der Ukraine arbeitet er aber noch an seinem Comeback. Nach Angaben des Clubs ist dies in etwa zwei Wochen realistisch, wenn der US-Amerikaner wieder vollkommen fit ist und den Trainingsrückstand aufgeholt hat. Mitte Dezember reagierten die Baden-Württemberger auf eine kleine Schwächephase und tauschten Tanner Smith und Gregory Echenique aus. Für sie kamen Shooting Guard Coby Karl und Center Gary McGhee. Der 30-jährige Karl ist Sohn von George Karl, der 2012/13 bei den Denver Nuggets (NBA) „Trainer des Jahres“ wurde. Gleich fünf Akteure punkten bei den MHP RIESEN im zweistelligen Bereich. Auf Topscorer Keaton Grant (16,3 PPG) folgen Michael Stockton (12,0), Coby Carl (11,8), Calvin Harris (10,7) sowie Shawn Huff (10,0).

„Seit sich Ludwigsburg mit Coby Karl verstärkt hat, haben sie eine rasante Entwicklung durchgemacht und sieben der neun Spiele mit ihm gewonnen. Mittlerweile sind die MHP RIESEN ganz klarer Play-Off-Kandidat und gehören in der Rückrunde zu den drei besten Teams. Sie spielen auf einem sehr hohen Level, höher als es die Tabelle zeigt und legen eine sehr intensive Spielweise an den Tag, welche von Athletik und Physis geprägt ist. Für uns gilt es, weitere Schritte zu machen. Nach dem ALBA-Spiel haben wir in Ulm erste gute Schritte gemacht, gegen Ludwigsburg wollen wir nun weiter in der Entwicklung gehen. Wenn wir unser Spiel spielen, können wir am Ende auch ein gutes Ergebnis erwarten“, resümiert Silvano Poropat (Trainer Mitteldeutscher BC).

Mitteldeutscher BC unterliegt knapp in Ulm

Kommentar verfassen