Dresdner SC: Schulter an Schulter mit den Profis

13.01.2014 – PM:

ENSO bringt Dresdner SC – Schmetterlinge an die Oberschule Lommatzscher Pflege

Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Lommatzscher Pflege erwarten prominenten Besuch: Spielerinnen und Trainer der 1. Damen-Volleyball-Bundesliga-Mannschaft haben sich für eine exklusive Trainingseinheit angekündigt. Die Schule hatte sich im Rahmen der ENSO-Tour mit dem Dresdner SC für diese besondere „Sportstunde“ beworben und erwartet nun ihre populären Gäste am Mittwoch, 15. Januar, 14 Uhr in der Sporthalle der Schule (Domselwitzer Straße 21, 01623 Lommatzsch).

Dresdner SC-Cheftrainer Alexander Waibl wird seine Erfahrungen an die Lommatzscher Nachwuchsvolleyballer weitergeben - Foto: Dresdner SC
Dresdner SC-Cheftrainer Alexander Waibl wird seine Erfahrungen an die Lommatzscher Nachwuchsvolleyballer weitergeben – Foto: Dresdner SC

Die Nachwuchsvolleyballer hoffen, durch das gemeinsame Training mit den DSC-Damen neue Techniken und Fertigkeiten zu erwerben, um sie später erfolgreich einsetzen zu können. Insbesondere die Mädchenmannschaft aus Lommatzsch freut sich auf das besondere Highlight.

Die Oberschule ist eine von fünf ostsächsischen Schulen, die in dieser Saison an der Aktion vom DSC 1898 Volleyball und der ENSO Energie Sachsen Ost AG teilnehmen. „Die Schülerinnen und Schüler können sich auf ein spannendes Training mit unseren erfahrenen Trainern Alexander Waibl und Uli Rath freuen“, so Sandra Zimmermann, Geschäftsführerin des Dresdner SC. „Gemeinsam mit einer Auswahl unserer Spielerinnen werden sie so viel wie möglich von ihrem Fachwissen und ihrem technischen Know-how weitergeben und so die Mädchen und Jungen sicher für diesen tollen Sport begeistern können.“

Die Schülerinnen und Schüler können sich am Netz ausprobieren und werden dabei von Shanice Marcelle und Lisa Stock aus der 1. Bundesliga-Mannschaft sowie von Maria Kirsten, einer Nachwuchsspielerin des VC Olympia Dresden, den DSC-Talenten aus der 2. Bundesliga-Mannschaft, betreut. Ines Gliesche, bei ENSO für das Sportsponsoring verantwortlich, erklärt: „Schulter an Schulter mit echten Volleyball-Profis – das wird sicher eine ganz tolle Begegnung für die Mädchen und Jungen. Bei dieser Gelegenheit können sie sich so manchen Trick oder Kniff abschauen. Und vielleicht ist ja auch das eine oder andere potenzielle Nachwuchstalent unter ihnen. Im Anschluss an die Trainingsstunde gibt es außerdem genügend Gelegenheit für Autogramme und Erinnerungsfotos.“

Und beim gemeinsamen Training wird es nicht bleiben: Die Schülerinnen und Schüler sollen die Profis darüber hinaus live erleben. „Deshalb laden wir sie zum Heimspiel der DSC-Schmetterlinge die Ladies in black Aachen  am 18. Januar ein. Das wird ganz sicher ein unvergessliches Erlebnis“, so Ines Gliesche abschließend.

Kommentar verfassen