Volleyball-EM: DVV-Frauen in Weltrangliste nun auf Platz neun

04.09.2013 – PM:

Die Platzierungen aller EM-Teilnehmer

Nach dem World Grand Prix, der mit dem Sieg von Olympiasieger Brasilien endete, veröffentlichte die FIVB die neue Weltrangliste. Brasilien übernahm von den USA die Führungs-Position, die DVV-Frauen verloren einen Platz und sind nun als viertbeste europäische Nation auf Rang neun.

Foto: FIVB - Heike Beier (Deutschland)
Foto: FIVB – Heike Beier (Deutschland)

Die anderen europäischen Teams in den Top Ten sind Italien (4.), Russland (6.) und Serbien (7.). Italien und Russland blieben unverändert, Europameister Serbien kletterte um zwei Plätze. Größter „Verlierer“ ist der EM-Dritte Türkei, der vier Plätze verlor und als 11. aus den Top Ten rutschte. Größter „Gewinner“ ist Bulgarien, das nach dem starken Grand Prix sich um zwölf Plätze auf Rang 31 verbesserte.

Die EM-Teilnehmer nehmen nunmehr folgende Positionen ein:

4. Italien (gleich geblieben)

6. Russland (gleich geblieben)

7. Serbien (zwei Plätze hoch)

9. Deutschland (einen Platz runter)

11. Türkei (vier Plätze runter)

13. Polen (zwei Plätze hoch)

18. Niederlande (zwei Plätze hoch)

22. Tschechische Republik (zwei Plätze hoch)

31. Kroatien (gleich geblieben)

31. Bulgarien (zwölf Plätze hoch)

36. Aserbaidschan (einen Platz runter)

39. Belgien (einen Platz runter)

39. Weißrussland (einen Platz runter)

42. Spanien (einen Platz runter)

42. Frankreich (einen Platz runter)

109. Schweiz (gleich geblieben)

Kommentar verfassen