Sotchi 2014: Maria Höfl-Riesch gewinnt Gold in der Super-Kombination

10.02.2014 – PM Sochi 2014 / SPORT4Final:

Maria Höfl-Riesch wiederholte ihren Olympiasieg in der alpinen Super-Kombination. Nach Vancouver 2010 gewann sie Gold bei den Olympischen Spielen in Sotchi 2014. Dies stellt den erneuten Beweis dar, dass sie in ihrer „Schokoladendisziplin“ kaum zu bezwingen ist. Mit dem Slalom-Olympiasieg in Vancouver ist dies die dritte Goldmedaille bei Olympia für die Deutsche.

Sotchi 2014: Alpine Super-Kombination - Maria HÖFL-RIESCH (GER), Nicole HOSP (AUT), Julia MANCUSO (USA) - Foto: Sochi 2014 Olympic Winter Games
Sotchi 2014: Alpine Super-Kombination – Maria HÖFL-RIESCH (GER), Nicole HOSP (AUT), Julia MANCUSO (USA)
Foto: Sochi 2014 Olympic Winter Games

Die 29-jährige Höfl-Riesch, die auch im letzten Jahr den WM-Titel in Schladming erringen konnte, gewann mit einer Gesamtzeit von 2:34,62 Minuten nach Abfahrt und einem Slalomlauf. Olympisches Silber erfuhr für Österreich Nicole Hosp mit einem Rückstand von 0,40 Sekunden und die US-Amerikanerin Julia Mancuso wurde Dritte mit 0,53 Sekunden Abstand. Julia Mancuso führte nach der Abfahrt mit gut einer Sekunde Vorsprung auf Höfl-Riesch. Die Amerikanerin machte aber einen Schlüsselfehler zur Hälfte des Slaloms, der ihr möglicherweise eine bessere Platzierung kostete. 

Claudia Pechstein hervorragende Vierte über 3.000 Meter

Felix Loch souveräner Rodel-Olympiasieger – Erste Medaille für Deutschland

Kamil Stoch Olympiasieger – Deutsche Skispringer enttäuschen