RB Leipzig mit Glück und Forsberg gegen Fürth zu schmeichelhaftem Heimpunkt

RasenBallsport Leipzig vs. SpVgg. Greuther Fürth 2:2 - Emil Forsberg (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
RasenBallsport Leipzig vs. SpVgg. Greuther Fürth 2:2 – Emil Forsberg (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

RB Leipzig ist zum zweiten Mal nach dem glücklichen 1:0-Auswärtssieg bei FSV Frankfurt mit Fortuna im Bunde: Im ersten Heimspiel der neuen Saison vor 27.000 Zuschauern gegen Greuther Fürth gelang nur ein 1:1-Unentschieden gegen eine starke Gästemannschaft, die sowohl bei der Anzahl hochkarätiger Torchancen als auch im spielerischen Bereich sowie Umschaltspiel Vorteile gegenüber dem Top-Aufstiegsfavoriten RB Leipzig besaß. Allein die schwache Chancenverwertung von Greuther Fürth sicherte den Leipzigern einen Remis-Punkt in einem gutklassigen Match. 

04.08.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:  

RasenBallsport überstrapaziert bereits das Glück am Anfang der Spielzeit. Ob in der entscheidenden Saisonphase noch genügend „Glückspfeffer“ vorhanden ist, um den Aufstiegstraum wahr werden zu lassen, wird die spannende Frage bleiben. Bei allen taktischen Spielchen und Umstellungen der RasenBallsportler, gegen den Ball wurde kaum Druck ausgeübt, bleibt einzig und allein positiv zu vermelden: RB Leipzig schaffte es mit Kampfgeist die jeweiligen Fürther Führungstore zum 1:0 durch Sebastian Freis (12.) und zum 2:1 von Veton Berisha auszugleichen. Davie Selke zum 1:1 (14.) und Emil Forsberg zum 2:2-Endstand (74.) erzielten die Leipziger Tore. Für die Gäste hatte Veton Berisha in der 93. Minute den Siegtreffer auf dem Fuß. Beide Teams haben nunmehr 4 Punkte auf ihrem Konto und belegen gemeinsam den vierten Tabellenplatz.

Community

Weitere Beiträge:

Beiträge nicht gefunden

Kommentar verfassen