Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz


1. FC Lok Leipzig - Spatenstich Kunstrasenplatz - Manfred Geisler, Henning Frenzel, Markus Krug und Bambini-Kicker Lasse - Foto: 1. FC lok Leipzig
1. FC Lok Leipzig – Spatenstich Kunstrasenplatz – Manfred Geisler, Henning Frenzel, Markus Krug und Bambini-Kicker Lasse – Foto: 1. FC lok Leipzig

1. FC Lok Leipzig: Über 100 Fans, Mitglieder, Sponsoren und Freunde des Vereins verfolgten am Mittwoch den feierlichen ersten Spatenstich für den neuen Kunstrasenplatz im Bruno-Plache-Stadion.

Lok-Präsident Thomas Löwe bedankte sich sowohl bei der Stadt Leipzig als beim Land Sachsen für die Bereitstellung der Fördergelder von etwa 800.000 EURO.

19.09.2018 – PM Lok / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

1. FC Lok Leipzig: Bürgermeister Heiko Rosenthal lobte das beispielhafte ehrenamtliche Engagement im Verein und die vielen schon verwirklichten Projekte auf dem Stadiongelände.

Danach griffen unsere Ehrenmitglieder Manfred Geisler und Henning Frenzel sowie Kapitän Markus Krug und Bambini-Kicker Lasse zum Spaten und vollzogen symbolisch den Baustart.

Bürgermeister Heiko Rosenthal: „Man sieht, dass hier beim 1. FC Lokomotive Leipzig ordentlich gearbeitet wird. Wir konnten in der Vergangenheit gemeinsam schon mehrere Projekte umsetzen – mit dem Kunstrasenplatz folgt nun das Nächste. Wir wissen, dass hier auf dem Stadiongelände noch einiges geplant ist. Und auch hier werden wir noch viele konstruktive Gespräche führen und schauen, wo wir als Stadt Leipzig weiterhin unterstützen können.“ 

Klub-Präsident Thomas Löwe: „Mit dem Bau des Kunstrasenplatzes beginnt für den 1. FC Lokomotive Leipzig eine neue Ära. Für die Weiterentwicklung unseres Stadiongeländes gilt sehr vielen Menschen unser schwer in Worte zu fassender Dank. Durch die Fördergelder des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig und dem überragenden finanziellen Engagement durch die vielen Unterstützer der Crowdfunding-Aktion wird aus unserer Vision endlich Wirklichkeit. Vielen, vielen Dank an alle, die bei diesem Projekt mitgeholfen haben. An dieser Stelle ist auch ETL-Chef Herr Franz-Josef Wernze nicht zu vergessen, der uns 2015 die finanziellen Mittel zur Verfügung stellte, mit der wir die Erbpacht für das Bruno-Plache-Stadion zurück erwerben konnten. Das war die Voraussetzung um heute derart große Projekte angehen zu können.“

Frank Viereckl (Leiter der Konzernkommunikation der L-Gruppe): „Vor gut einem Jahr startete die Leipziger Crowd. 13 Projekte konnten bislang durch die Unterstützung per Crowd realisiert werden. Insgesamt kamen dabei 151.479 EURO zusammen. Das bislang größte Projekt ist mit Abstand die Aktion für den Kunstrasenplatz des 1. FC Lok. Über unsere Plattform wurden durch 628 Unterstützer über 100.000 EURO gesammelt.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.