Handball Champions League EHF Final4 setzt neue Maßstäbe

  • 18
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    18
    Shares

Handball Champions League EHF Final4: Sechs neue Sponsoren und großes TV-Interesse für das VELUX EHF FINAL4

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live vom Handball Champions League EHF Final4 aus Köln.

Nur wenige Tage vor dem VELUX EHF FINAL4 2017 in Köln gibt der Veranstalter, die EHF Marketing GmbH, sechs neue Partner und Sponsoren bekannt und verzeichnet eine Rekordzahl an TV-Sendern, die das VELUX EHF FINAL4 übertragen.

Mit dem Auftritt der britischen Sängerin Melanie C, der bisher umfangreichsten TV-Übertragung, inklusive der ersten 360°-TV-Produktion im Handball, sowie dem hochkarätigen Aufeinandertreffen der vier Halbfinalisten (FC Barcelona Lassa, Paris Saint-Germain Handball, HC Vardar Skopje und Telekom Veszprem), will das diesjährige VELUX EHF FINAL4 erneut neue Maßstäbe im internationalen Sportmarkt setzen.

Mehr zum Thema EHF Champions League:

Handball VELUX EHF FINAL4: Kielce mit „Wahnsinn-Penalty“-Erfolg gegen Veszprem - Foto: SPORT4FINAL
Handball VELUX EHF FINAL4: Kielce mit „Wahnsinn-Penalty“-Erfolg gegen Veszprem – Foto: SPORT4FINAL

30.05.2017 – EHF Media / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Die neuen Sponsoren

Das Interesse unterschiedlichster Unternehmen war sehr groß, die Marken- und Aktivierungsmöglichkeiten der Handball VELUX EHF FINAL4-Plattformen zu nutzen. So groß, dass die EHF Marketing GmbH jedes verfügbare Sponsoringpaket für die Veranstaltung verkauft hat.

Die bestehenden Sponsoren und Partner in der VELUX EHF Champions League, darunter die VELUX Gruppe (Titelsponsor, Bauindustrie), UNIQA (Premium Sponsor, Versicherung), Salming (offizieller Sportausstatter), SELECT (offizieller Ballausstatter) und Gerflor (offizieller Bodenbelieferer) werden um sechs weitere Event-Sponsoren ergänzt.

Die sechs neuen Unternehmen sind Gorenje (Haushaltsgeräte), Cashback World – operated by Lyoness (offizieller Cashback-Card Anbieter), Admiral (Wettfirma), Husqvarna (Herstellung Forst- und Gartengeräte), SAP (Unternehmenssoftware) und Engelbert Strauss (Arbeits- und Berufsbekleidung).

Außerdem wird die kroatische Handballföderation Partner und nutzt in Köln die Gelegenheit, die bevorstehende EHF EURO 2018 der Männer vom 12. bis 28. Januar 2018 in Kroatien zu promoten.

Die Sponsoren erhalten bei der Veranstaltung eine umfangreiche Präsenz und TV-Sichtbarkeit durch Spielfeld- und Bandenwerbung sowie die Logo-Präsenz auf der offiziellen Website, ehfFINAL4.com, im Event-Magazin, auf der Presserückwand und in der Arena. Außerdem können die Unternehmen Corporate Hospitality-Möglichkeiten während des Wochenendes wahrnehmen.

Neuer TV-Rekord

Das VELUX EHF FINAL4 wird dank einer umfangreichen Übertragung der EHF Marketing TV-Partner, für Millionen Zuschauern auf der ganzen Welt zu sehen sein. 40 Fernsehsender werden die Veranstaltung live oder On-Demand in mehr als 80 Empfangsgebieten ausstrahlen. Eine weltweite Übertragung ist durch die eigene OTT-Plattform der EHF, ehfTV.com, gesichert.

Die TV-Produktion wird die bisher umfangreichste bei einer großen Handballveranstaltung. Insgesamt werden 26 Fernsehkameras eingesetzt sowie zwei mobile Kameras, die zusätzliche Inhalte für die TV-Partner bereithält. Die „Ref Cam“, die im vergangenen Jahr zum ersten Mal eingesetzt wurde, wird auch dieses Jahr verwendet. Außerdem werden neue Spielperspektiven durch die Installation einer Kamera auf dem Zeitnehmertisch geboten.

Erste 360°-TV-Produktion

Zum ersten Mal wird beim VELUX EHF FINAL4 in 360° übertragen. Zuschauer können die Opening Shows sowie den Auftritt von Melanie C in 360° live auf der EHF Champions League-Facebook-Seite und dem ehfTV YouTube Channel verfolgen. Spielszenen aus dieser einzigartigen Perspektive werden auch in der Woche nach dem Event zu sehen sein.

Technologie im Fokus

Am Tag vor dem VELUX EHF FINAL4 findet das Business-Event „European Handball goes Tech“ statt. Hier treffen Technologie-, Marketing- und Handball-Experten aufeinander und diskutieren über den zukünftigen technologischen Einfluss im Handball. Die Veranstaltung findet am Freitag, 2. Juni, ab 15:00 Uhr im KölnSKY statt. Dort werden EHF und EHF Marketing ihre Visionen, wie technologische Entwicklungen die Zukunft des Handballs beeinflussen werden, vor über 100 geladenen Gästen präsentieren.

Technologie hat schon immer eine wichtige Rolle in den EHF-Wettbewerben gespielt, insbesondere in der Spielleitung. Beim VELUX EHF FINAL4 können Schiedsrichter wieder auf Torlinien-Kameras und den Videobeweis zurück greifen sowie sich auf den Einsatz der Tor-Lichter verlassen.

Snapchat, Facebook, Twitter & Co.

Handballfans haben während des gesamten Wochenendes die Möglichkeit, auf Snapchat (ehf_live), Facebook, Twitter, Instagram und YouTube exklusive Inhalte zu sehen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die Social-Media-Berichterstattung ergänzt das vorhandene Nachrichtenangebot der offiziellen Website, ehfFINAL4.com, sowie die Videos und das Streaming auf ehfTV.com.

Die wichtigsten Zeiten im Überblick:

Freitag, 2. Juni 2017

18:00 Uhr Opening Party, LANXESS arena

Samstag, 3. Juni 2017: Halbfinale

15:00 Uhr Eröffnungs-Show

15:15 Uhr Telekom Veszprem gegen Paris Saint-Germain Handball

17:45 Uhr Eröffnungs-Show

18:00 Uhr HC Vardar Skopje gegen FC Barcelona

Sonntag, 4. Juni 2017: Finalspiele

15:00 Uhr Eröffnungs-Show

15:15 Uhr Spiel um Platz 3

17:45 Uhr Eröffnungs-Show

18:00 Uhr Finale


  • 18
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.