Rhein-Neckar Löwen verpflichteten Romain Lagarde

  • 47
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    47
    Shares

Jennifer Kettemann, Romain Lagarde und Oliver Roggisch - Foto: Rhein-Neckar Löwen / Binder
Jennifer Kettemann, Romain Lagarde und Oliver Roggisch – Foto: Rhein-Neckar Löwen / Binder

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich die Dienste eines der größten europäischen Handball-Talente gesichert.

Der französische Nationalspieler Romain Lagarde wechselt im Sommer 2020 vom französischen Spitzenclub HBC Nantes zum badischen Bundesligisten, bei dem der Rückraumspieler einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben hat.

27.02.2019 – PM RNL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

„Jeder Spieler möchte irgendwann mal in der Bundesliga spielen. Ich freue mich sehr darauf, ab 2020 das Trikot der Rhein-Neckar Löwen zu tragen und mich mit den besten Spielern der Welt zu messen“, so der 21-jährige, der bei der vergangenen Weltmeisterschaft mit Frankreich die Bronzemedaille feiern konnte.

„Mit Romain Lagarde konnten wir unseren Wunschspieler für die Rhein-Neckar Löwen gewinnen. Er verfügt trotz seines jungen Alters schon über jede Menge internationale Erfahrung, stand mit Nantes im Finale der Champions League und gehört zum festen Bestandteil der französischen Nationalmannschaft“, äußerte sich Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann zum kommenden Neuzugang.

„Romain hat das Potenzial, bei uns ein Schlüsselspieler und absoluter Leistungsträger zu werden. Er ist variabel im Rückraum einsetzbar und verfügt neben seinen Qualitäten im Angriff auch über ein gutes Abwehrspiel. Für seine eigene Entwicklung wird er sicher enorm vom Zusammenspiel mit Andy Schmid profitieren. Keine Frage, er soll bei uns sofort eine tragende Rolle einnehmen“, so Oliver Roggisch, sportlicher Leiter der Löwen.


  • 47
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.