DHfK Leipzig erhält nach Hüttenberg-Sieg Meisterschale

DHfK Leipzig erhält nach Hüttenberg-Sieg die Meisterschale - Foto: Elmar Keil
DHfK Leipzig erhält nach Hüttenberg-Sieg die Meisterschale – Foto: Elmar Keil

 

07.06.2015 / DHfK / SPORT4Final / Frank Zepp:

Die Handballer des SC DHfK Leipzig schließen die Saison mit einem Heimsieg ab. Gegen den TV Hüttenberg gewann der Aufsteiger und  Zweitligameister mit 29:20 (16:10). Beste Leipziger Werfer vor 2.849 Zuschauern in der ARENA Leipzig waren Thomas Oehlrich und Marc Pechstein mit je sechs Treffern. Bester Leipziger Spieler war Henrik Ruud Tovas (Tor), bester Hüttenberger Sven Pausch.

Erste Gänsehaut-Momente gab es vor dem Spiel, als die DHfK-Spieler Marc Pechstein, Max Emanuel, Henrik Ruud Tovas, René Boese und Publikumsliebling Uli Streitenberger (Karriereende) verabschiedet wurden.

 

Nach dem Spiel erhielt der SC DHfK Leipzig von HBL-Präsident Uwe Schwenker die Meisterschale.

Stimmen:

Christian Prokop (Trainer SC DHfK Leipzig): „Ich hab in meiner Trainerkarriere kein Abschlussspiel erlebt, das so schön war wie das heutige. Alle haben sich nochmals zerrissen, um die Saison mit einem Erfolg abzuschließen und den verdienten Spielern, die uns verlassen einen würdigen Abschied zu bereiten. Das macht mich glücklich. Ich bin froh, diese erfolgreiche Mannschaft trainiert zu haben.“

Aðalsteinn Eyjólfsson: „Gratulation an Leipzig zu Meisterschaft und Aufstieg. Leipzig ist heute der verdiente Sieger. Ohne einen gesunden  Mittelmann konnten wir kein Zweitliganiveau bieten. Die Abwehr konnte teilweise gegenhalten, hat alles versucht, aber irgendwann Glaube und  Wille verloren. Ich wünsche Leipzig viel Glück in der ersten Liga, das wird hart. Bleibt gesund!“

Kommentar verfassen