HC Leipzig will im DHB-Pokal-Viertelfinale gegen TuS Metzingen Titelchance bewahren

Im DHB-Pokal-Viertelfinale kommt es zum Top-Match zwischen dem HC Leipzig und TuS Metzingen.

Handball Bundesliga, HC Leipzig vs. TuS Metzingen am 27.09.2015 in Leipzig - Saskia Lang (18) - Foto: Sebastian Brauner
Handball Bundesliga, HC Leipzig vs. TuS Metzingen am 27.09.2015 in Leipzig – Saskia Lang (18) – Foto: Sebastian Brauner

In der Runde der besten acht Mannschaften will der HC Leipzig eine seiner drei möglichen Titelchancen (Triple) dieser Saison weiter „am Kochen halten“ und den Einzug ins Final4-Turnier perfekt machen. Dieses würde der deutsche Rekordmeister im Falle eines Semifinal-Einzuges, wie im Jahr 2014, gern als Gastgeber am 21. und 22. Mai 2016 ausrichten.

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und den Finalspielen in Kraków.

04.01.2016 – SPORT4Final / Frank Zepp:

BLICK-Zurück: Im erstklassigen, europäisch-dimensionierten und vor 5.300 Zuschauern emotionalen DHB-Pokal Final4 von 2014 gewann der HC Leipzig gegen die HSG Blomberg-Lippe souverän den vorläufig letzten Titel der Leipziger Vereins-Geschichte.

Pokal-Final4 2014: HC Leipzig neuer Pokal-Champion im „Finale dahoam“

Den „anderen“ HC Leipzig lernten die Fans im Vorjahr in der „Ernst-Grube-Halle“ gegen den VfL Oldenburg kennen. Der HC Leipzig verspielte nach 17:9-Halbzeitführung bei sehr guter Teamleistung gegen einen fast schon am Boden liegenden Gegner in der Crunch-Time ab der 50. Minute der zweiten Hälfte den Einzug ins Final4.

HC Leipzig im denkwürdigen DHB-Pokal-Thriller Oldenburg unterlegen

HC Leipzig-Kapitänin Katja Schülke „Wir haben den Titel weg geworfen.“

Saskia Lang mit BLICK-Voraus: „Oldenburg darf kein zweites Mal passieren. Das lassen wir uns nicht nochmal vom Brot nehmen. Wir nehmen Metzingen genauso ernst wie den Thüringer HC, weil jede Mannschaft besonders motiviert in Leipzig gegen uns spielt.“

„Wir wissen, was mit Metzingen auf uns zukommt. Das ist eine absolute Spitzenmannschaft, die sich in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert hat und mittlerweile eine feste Größe in der Spitzengruppe der Bundesliga ist. Es ist nur noch ein Schritt bis in Final4, den wir am Mittwoch gehen wollen. Unsere Spielerinnen müssen alle bis ans Limit und darüber hinaus gehen, um eines unserer Saisonziele zu erreichen“, sagte Trainer Norman Rentsch vor dem wichtigen Pokal-Duell am Mittwochabend.

Die Mannschaft von TuS Metzingen um die deutschen Nationalspielerinnen Anna Loerper und Julia Behnke musste nach der WM-Pause zwei Niederlagen einstecken. In der Bundesliga verlor die Mannschaft von Trainer Csaba Konkoly vor dem Jahreswechsel vor heimischer Kulisse gegen BVB Dortmund sowie am vergangenen Samstag beim Serienmeister Thüringer HC. Die ehemalige Mannschaft von HC Leipzig-Spielerin Shenia Minevskaja wird die Reise nach Leipzig trotzdem top motiviert antreten und alles geben, um den Einzug in das Pokal-Halbfinale zu schaffen. Im Liga-Duell Ende September trennten sich beide Mannschaften 27:27 Unentschieden. In den bisherigen Pokalrunden setzte sich TuS Metzingen souverän gegen die Ligakonkurrenten Leverkusen (32:23) und Bad Wildungen (41:28) durch. Den HC Leipzig führten Siege über die unterklassigen Teams aus Altlandsberg (45:19) sowie Henstedt-Ulzburg (35:21) in das DHB-Pokal-Viertelfinale.

Kommentar verfassen