Exklusiv-Interview mit Herbert Müller: „Wir fühlen uns stark genug für den Sieg gegen Hypo.“

15.11.2013 – SPORT4Final:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet am Sonntag live aus der Wiedigsburghalle in Nordhausen vom „Gruppenfinale“ in der Champions League zwischen dem Thüringer HC und Hypo Niederösterreich.

Herbert Müller - Foto: Wolfgang Rahm
Herbert Müller im SPORT4Final-Interview
Foto: Wolfgang Rahm

 

Das Exklusiv-Interview mit Herbert Müller im Originalton – Rechte: SPORT4Final (Dankeschön an Wolfgang Rahm):

Herr Müller, in Győr spielte Ihre Mannschaft die erste Halbzeit auf hohem europäischen Niveau, mit einer „gefühlten Pausenführung“, und in Baia Mare weit weg von dieser Klasse. Wie erklären Sie sich diese schwankenden Leistungen innerhalb einer Woche?

Ihre Kritik an den slowenischen Schiedsrichtern, diese hat der Reporter mit einer sehr guten Leistung im WM-Finale in Barcelona erlebt, war sehr stark. Bei welchen konkreten Regelauslegungen fühlte sich Ihr Team benachteiligt?

Sie wollten „Ihr Endspiel“ gegen Hypo Niederösterreich und Ihre Mannschaft hat es bekommen. Durch die vermeidbare Niederlage in Baia Mare sind Sie aber, nach meiner Rechnung, mit einer großen Tordifferenz-Hypothek von 4 Treffern für den Hauptrundeneinzug belastet. Kann dies nach drei sieglosen Spielen in Folge gegen Hypo gelingen?

Beide Mannschaften kennen sich sehr gut. Worauf werden Sie in Ihrer taktischen Marschroute am Sonntag besonderen Wert legen?

Sind alle Spielerinnen gesund und „an Deck“ für das große Finale?

Nachdem der HC Leipzig als zweite deutsche Topmannschaft bereits komplett die europäischen Segel streichen lassen musste, ist die Verantwortung Ihrer Mannschaft im Europapokal für Deutschland weiter zu spielen, noch größer geworden. Für den europäischen Verbleib im „Cup Winners Cup“ in dieser Saison sind Sie gegen Hypo „zum Siegen verdammt“? Alles andere wäre doch eine riesige Enttäuschung für den deutschen Meister?

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Mannschaft für das „Endspiel“ gegen Hypo Niederösterreich viel Erfolg und bedanke mich für das Interview.

Hinweis: Herbert Müller im SPORT4Final-Interview – Rechte: SPORT4Final

Kommentar verfassen