Handball-WM 2013 Serbien: Exklusiv-Interview mit Sasa Boskovic „Deutschland war bisher bestes Team.“

19.12.2013 – SPORT4Final – Live aus Belgrad:

Handball-WM 2013 Serbien:

Bei der Handball-WM 2013 in Serbien hatte SPORT4Final-Redakteur nach der Pressekonferenz mit den Cheftrainern der Semifinalisten die Gelegenheit, mit Serbiens Trainer Sasa Boskovic ein Exklusiv-Interview zu führen. 

Stichworte: Das Halbfinale gegen Polen, Deutschland und Susann Müller.

Handball-WM 2013 Serbien - Pressekonferenz am 19.12.2013 - Sasa Boskovic (Serbien - li.) - Foto: SPORT4Final
Handball-WM 2013 Serbien – Pressekonferenz am 19.12.2013 – Sasa Boskovic (Serbien – li.) – Foto: SPORT4Final

 

[private]

Herr Boskovic, wie schätzen Sie die Chancen Serbiens im Halbfinale gegen Polen ein?

„Für mich ist das polnische Team die große Überraschung. Gegen Rumänien lagen sie mit 4 Toren hinten und kamen in den letzten 7 Minuten zurück. Auch gegen Frankreich gewannen sie am Ende knapp. Für uns ist der Druck im Halbfinale groß, denn wir spielen zu Hause. Der Sieger kann auch wieder erst in der Verlängerung feststehen. Wenn wir so weiter spielen, wie gegen Norwegen, gewinnen wir die Goldmedaille.“

Welche Rolle spielt Karolina Kudlacz in Ihren Gedanken der Spielvorbereitung?

„Da sie vom HC Leipzig kommt, eine große. Sie spielt überragend. Sie ist die beste polnische Spielerin. Wir müssen sehr auf sie aufpassen.“

Sollten Sie Polen besiegen, würden Sie im Finale gern gegen Deutschland-Bezwinger Dänemark antreten?

„Ich denke, darüber ist noch zu früh zu sprechen. Bereits in der Vorrunde hatten wir es schwer. Der Level Dänemarks ist mit unserem Niveau gleich. Wir würden im Finale gegen Dänemark natürlich unser Bestes geben. Wir werden es sehen.“

War es für Sie eine Überraschung, dass Deutschland gegen Dänemark im Viertelfinale ausgeschieden ist?

„Es war für mich eine persönliche Überraschung. Ich hätte nicht gern gegen Deutschland im Halbfinale spielen wollen. Denn sie waren bisher in der Weltmeisterschaft das beste Team. Meine persönliche Meinung ist, dass Dänemark an diesem Abend etwas besser war. Aber in der Entwicklung sind beide Teams fast gleichauf. Insofern war es keine Überraschung für mich.“ 

Ist Susann Müller die beste Spielerin des Turniers?

„Sie spielt sehr, sehr gut. Dies ist eine andere Dimension. Sie spielt in einem Topteam. Ich denke, Deutschland hat ein etwas besseres Team als Dänemark. Und in der Gruppenphase zeigten sie das beste Spiel.“

[/private]