Thüringer HC: Geschäftsführer Tobias Busch über Aufsichtsrat und Etat 2017/2018

Thüringer HC Logo 2016/2017
Thüringer HC Logo 2016/2017

In der regionalen Thüringer Medienwelt sorgten heute Berichte über den sechsfachen deutschen Meister im Frauen-Handball, Thüringer HC, für Aufsehen. Darin wurde über „Spannungen und Zoff im Aufsichtsrat“ sowie Rücktritte von Ex-THC-Präsident Karsten Döring und Bad Langensalzas Bürgermeister Bernhard Schönau geschrieben.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp fragte bei Tobias Busch, Geschäftsführer der THC Sport GmbH, nach.

Thüringer HC beim Buxtehuder SV vor schwerer Aufgabe mit Personalproblemen

21.04.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Tobias Busch über den Aufsichtsrat:

„Herr Dr. Döring hat aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Aufsichtsrat erklärt. Herr Schönau ist Ende 2016 aus persönlichen Gründen aus dem Aufsichtsrat zurückgetreten. Herr Schönau hat bereits angekündigt, dass er einen neuen Vertreter, der die Interessen der Stadt, sowie der städtischen Unternehmen vertritt, für den Aufsichtsrat der THC Sport GmbH vorschlagen wird. Dies ist den Gesellschaftern und mir persönnlich natürlich sehr wichtig, da Bad Langensalza unsere Heimspielstätte in der Bundesliga und die Unterstützung der Stadt Bad Langensalza sowie der städtischen Unternehmen existenziell für den Thüringer HC ist. Alles weitere zu diesem Thema ist Angelegenheit der Aufsichtsräte, die ja auch nicht in den Geschäfts-Alltag der THC Sport GmbH eingreifen, sondern die Rolle eines Kontrollorgans wahrnehmen.“

Tobias Busch: Etat für die kommende Bundesliga-Saison ist abgesichert

„Ich für meinen Teil kann nur für den Geschäftsbetrieb der THC Sport GmbH sprechen. Unser Etat für die kommende Saison ist abgesichert und nicht in Gefahr. Die Personalplanungen sind nahezu abgeschlossen, Geschäftsführung und Sportvorstand haben ihre Aufgaben also gemacht.“

Kommentar verfassen