Handball-WM: Jakob Vestergaard legt 28er-Kader fest

Der erste Schritt auf dem Weg zur Handball-WM in Dänemark ist zurückgelegt: Bundestrainer Jakob Vestergaard hat einen erweiterten, 28 Spielerinnen umfassenden Kader an den Weltverband IHF melden lassen.

Handball-WM: Deutsche Frauen-Nationalmannschaft - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball-WM: Deutsche Frauen-Nationalmannschaft – Foto: Sascha Klahn/DHB

Aus diesem Kreis wird sich beim nächsten Großereignis die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes formieren. Erst einen Tag vor dem WM-Auftakt am 5. Dezember gegen Frankreich muss sich Jakob Vestergaard auf sein endgültiges 16er-Team festlegen. Nachnominierungen sind nur aus dem 28er-Kader möglich.

Handball-WM 2013 in Spanien: SPORT4Final - Redakteur Frank Zepp im Palau Sant Jordi in Barcelona am 27. Januar 2013 - Foto: SPORT4Final
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final LIVE und EXKLUSIV:

Handball der Extraklasse

HANDBALL-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Dänemark und Polen sowie den Finalspielen in Herning und Kraków.

05.11.2015 – DHB / SPORT4Final / Frank Zepp:

„Wir haben den Umbruch mit den Spielen der EM-Qualifikation gegen die Schweiz und Island erfolgreich begonnen. Diesen Weg setzen wir konsequent fort. Die jungen und neuen Spielerinnen bekommen von uns das Vertrauen, sich auch bei der Handball-WM in Dänemark zu beweisen. Sie sollen die Nationalmannschaft der Zukunft bilden”, sagte Jakob Vestergaard. Die Ausrichtung des Kaders zielt bereits auf eine sportlich erfolgreiche Rolle als Gastgeber der Frauen-Weltmeisterschaft 2017 in Deutschland.

Jakob Vestergaard beginnt mit seinem Team die unmittelbare Vorbereitung auf die Handball-WM am 23. November in Leipzig. Dort trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Polen (Mittwoch, 25. November, 18 Uhr in der Arena Leipzig). Weitere Länderspiele sind in Umag gegen die Slowakei (27. November) und Kroatien (28. November) geplant.

Das erweiterte 28er-Aufgebot der deutschen Frauen-Nationalmannschaft:

Tor: Dinah Eckerle (Thüringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (Borussia Dortmund), Antje Lenz (Buxtehuder SV), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe)

Linksaußen: Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Lone Fischer (Buxtehuder SV), Ina Grossmann (TuS Metzingen), Kim Birke (VfL Oldenburg)

Rechtsaußen: Svenja Huber (Thüringer HC), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig), Marlene Zapf (TuS Metzingen)

Rückraum links: Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Saskia Lang (HC Leipzig), Jessica Oldenburg (Buxtehuder SV), Nadja Nadgornaja (Borussia Dortmund)

Rückraum Mitte: Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper (TuS Metzingen), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Julia Wenzl (VfL Oldenburg)

Rückraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Susann Müller (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Isabell Klein (Buxtehuder SV)

Kreis: Luisa Schulze (HC Leipzig), Julia Behnke (TuS Metzingen), Meike Schmelzer (Thüringer HC)

Kommentar verfassen