Champions League: THW Kiel gegen Zaporozhye in Győr

10.03.2014 – PM THW:

Das Achtelfinal-Hinspiel in der „EHF Champions League“ zwischen dem ukrainischen Meister HC Motor Zaporozhye und dem THW Kiel wird am Donnerstag, dem 20. März, um 19.15 Uhr in der ungarischen 130.000-Einwohner-Stadt Győr ausgetragen. Das entschied die Europäische Handball-Föderation am Montag nach einem intensiven Austausch mit den beiden beteiligten Mannschaften. Bereits am vergangenen Freitag hatte die EHF aufgrund der angespannten politischen Lage in der Ukraine bekannt gegeben, dass das Achtelfinal-Hinspiel des THW Kiel bei HC Motor Zaporozhye auf neutralem Grund ausgetragen werden würde.

THW Kiel - Foto: DKB-Handball-Bundesliga
THW Kiel – Foto: DKB-Handball-Bundesliga

Nach der Auslosung der Achtelfinal-Partien am 25. Februar in Wien hatte sich die politische Lage in der Ukraine immer weiter zugespitzt. Anfang März reagierte das Auswärtige Amt in Berlin mit einem offiziellen Reisehinweis für die Ostukraine, in der die ursprünglich als Austragungsort vorgesehene Stadt Charkow liegt. „In der östlichen Ukraine ist die Lage gegenwärtig angespannt. Vor Reisen in die östlichen Landesteile wird daher dringend abgeraten“, hieß es von Seiten des Auswärtigen Amtes und der deutschen Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew, die vom THW Kiel im Interesse der Sicherheit von Mannschaft und Offiziellen kontaktiert worden waren. In den folgenden Tagen glühten die Telefondrähte zwischen Kiel, Zaporozhye, Berlin und dem EHF-Standort Wien – im ständigen Austausch aller Beteiligten wurde nach einer Lösung gesucht, die nun im Austragungsort Győr gefunden wurde.

„Győr ist eine handballverrückte Stadt und wird hoffentlich einen tollen Rahmen für das Achtelfinal-Hinspiel schaffen“, sagt THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt. „Der THW Kiel hat auch viele Fans in Österreich und Ungarn, wir hoffen deshalb auch in Győr auf die Unterstützung unserer Fans.“ Gespielt wird das Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstag, dem 20. März. „Wir wollen uns im Hinspiel eine gute Ausgangsposition verschaffen, um dann mit der fantastischen Unterstützung unserer Fans im Rückspiel den Viertelfinaleinzug klar zu machen“, so Elwardt.

Das Rückspiel findet am Sonntag, dem 30. März, um 17.15 Uhr in der Kieler Sparkassen-Arena statt. Der Kartenvorverkauf für die Partie läuft auf Hochtouren.