Győri Audi ETO KC mit überzeugendem Liga-Sieg gegen Fehérvár KC

22.10.2014 – PM Györ:

Győrs Sieg in der Woche stimmt zuversichtlich für die Champions League am Wochenende

Zwischen zwei Spielen in der Champions League musste das Team von Győri Audi ETO KC in der ungarischen Liga um Punkte spielen. Zu Beginn des Spiels gegen Fehérvár KC (Tabellen-6.) wurden noch kleinere Fehler registriert. Umso länger das Spiel dauerte, wurde der Vorsprung immer mehr ausgebaut und Fehérvár souverän mit 29:21 Toren bezwungen.

Győri Audi ETO KC - Aniko Kovacsics (14) - Foto: Győri Audi ETO KC
Győri Audi ETO KC – Aniko Kovacsics (14) – Foto: Anikó Kovács und Tamás Csonka (Győri Audi ETO KC)

Stimmen zum Spiel:

Ambros Martin (Győri Audi ETO KC): „Insgesamt bin ich mit dem Spiel zufrieden. Dies gilt für die Zielstellungen im Spiel und auch in Bezug auf die Anzahl der Tore. Wir leben in den engen Spielwochen und sollten wir diese Leistung beibehalten können, bin ich hoffnungsvoll.“ 

Bakó Botond (Fehérvár KC): „Wir hatten das Vertrauen in die Mannschaft und sie hat es umgesetzt und nicht enttäuscht.“ 

Dorina Korsós (Győri Audi ETO KC): „Ich bin froh, dass ich heute soviel Spielzeit auf dem Feld hatte und die Mannschaft gut auf mich zählen konnte. Ich werde versuchen, beim nächsten Mal den Erwartungen noch besser gerecht zu werden.“

Győri Audi ETO KC vs. Fehervar KC 29:21 (16:11)

Győri Audi ETO KC:  

Herr, Grubisic, Korsós 2, Görbicz 2, Amorim 4, Planéta 1, Litre 1, Bognár-Bódi 1, Löke 4, Sen 2, Kovacsics 6 (1), Aguilar 3, Orbán 2 (1), Hornyák 1; Zeitstrafen 3; Cheftrainer: Ambros Martín

Fehérvár KC:

Kiss, Szemenyei, Lackovic 7, Csáki, Horváth, Hajduch 3, Mayuko 2, Kazai, Szemenyei, Májer K. 1, Hrabovszky, Yuki, Tilinger 2 (2), Bogosauljevic, Becséri 4(1), Mayer Sz. 2, Sauko; Zeitstrafen 4; Cheftrainer: Bakó Botond

Kommentar verfassen