Handball Fiesta: HC Leipzig mit Platz 5 – Karolina Kudlacz Torschützenkönigin

25.08.2013 – S4F:

Champions-League-Sieger Audi ETO Győr gewann das Finale der Handball Fiesta gegen Vardar Skopje mit 29:21. Im Spiel um den dritten Platz behauptete sich Krim Ljubljana mit 26:18 gegen Rostov-Don.

Der HC Leipzig belegte den fünften Platz nach einem Sieg im Siebenmeterwerfen gegen den französischen Vertreter aus Metz.

Torschützenkönigin des Turniers wurde Karolina Kudlacz vom HC Leipzig! 

Karolina Kudlacz -  Foto: Sebastian Brauner
Karolina Kudlacz –
Foto: Sebastian Brauner

Team-Fairplay-Preis: Rostov-Don

Torschützenkönigin: Karolina Kudlacz – HC Leipzig

Beste Torhüterin: Katrine Lunde – Győri Audi ETO KC

MVP – wertvollste Spielerin: Andrea Lekic – Vardar Skopje

 

Am Finaltag der Handball Fiesta im ungarischen Györ, das vom Champions-League-Sieger Audi ETO Györ ausgerichtete, bestbesetzte Vorbereitungsturnier der Saison, stehen am Sonntag die Finalspiele auf dem Programm. Das Turnier ist Teil des Konzeptes der Champions-League-Reform der EHF, die komplett ab der Saison 2014/15 greifen wird. Das Vorbereitungsturnier in Ungarn soll ab sofort jährlich vor Beginn der neuen Champions- League-Saison durchgeführt werden.

Der HC Leipzig startete mit einer knappen 28:29-Niederlage gegen Rostov am Freitag in die Handball Fiesta. Nach einem schnellen 0:4-Rückstand kam Leipzig bis zur Pause auf 14:14 wieder heran. Bis zum 26:26 war für beide Teams noch alles offen. Rostov hatte am Ende die besseren Nerven und gewann mit einem Tor. Zur besten Leipziger Spielerin wurde Karolina Kudlacz gewählt.

Am Samstag spielte Leipzig vor 1400 Zuschauern gegen die derzeit beste europäische Vereinsmannschaft aus Györ. Nach einer guten Leipziger Startphase (3:5) zog der Champions-League-Sieger bis zur Halbzeit vorentscheidend auf 7:18 davon. Nach der Pause konnte der deutsche Vizemeister den Rückstand nicht mehr verkürzen und verlor mit 19:32.

 

Kommentar verfassen