HC Leipzig gewinnt in Metzingen und will gegen Koblenz nachlegen

24.02.2014 – PM HCL:

Trainer Max Berthold: „Das war ein Schritt in die richtige Richtung.“

HC Leipzig: Das Team um Kapitänin Karolina Kudlacz setzte sich am vergangenen Samstag beim Überraschungsteam dieser Saison, TuS Metzingen, mit 25:23 (9:10) durch.

HC Leipzig-Kreispielerin Luisa Schule (23) zeigte in Abwehr und Angriff großen Einsatz - Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine
HC Leipzig-Kreispielerin Luisa Schule (23) zeigte in Abwehr und Angriff großen Einsatz – Foto: Sebastian Brauner, Sportsnine

Das dieses Auswärtsspiel alles andere als ein Selbstläufer wird, war Trainer Max Berthold im Vorfeld klar: „Metzingen hat in der Saison nur gegen Leverkusen und den Thüringer HC zu Hause verloren, alle anderen Spiele haben sie gewonnen, also waren wir sowieso gewarnt. Der Sieg geht auch in Ordnung, die Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft, in der Abwehr war das sehr gut, aber ich denke das muss auch unser Anspruch sein. Im Angriff hat man die Verunsicherung gespürt, aber auch dort haben sich die Spielerinnen mit fortschreitender Spielzeit reingebissen und gute Aktionen gezeigt. Besonders zufrieden können wir mit dem Rückzugsverhalten sein, wir haben keinen Konter bekommen und konnten alle schnellen Angriffe von Metzingen unterbinden. Das war ein Schritt in die richtige Richtung, mehr nicht. Am Mittwoch in Koblenz wollen wir den nächsten Schritt machen. „

Ob die in Metzingen fehlende Susann Müller am Mittwoch auflaufen kann, steht noch nicht fest. Die WM-Torschützenkönigin laboriert an einer Schulterverletzung. Erstmals im Bundesliga-Kader steht Gordana Mitrovic (17). Sie ist damit die achte Spielerin des Juniorteams, die im Laufe der Saison im Team der Bundesliga eingesetzt wird.

Im Olympia-Schatten: Thüringer HC und HC Leipzig in der crunch time

HC Leipzig mit historischer Blamage beim Thüringer HC

HC Leipzig in der sportlichen Krise – Etat für neue Saison gesichert

Kommentar verfassen