HC Leipzig empfängt VfL Oldenburg zum Liga-Topspiel

HC Leipzig empfängt VfL Oldenburg zum Liga-Topspiel - Leidenschaft von Luisa Schulze - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig empfängt VfL Oldenburg zum Liga-Topspiel – Leidenschaft von Luisa Schulze – Foto: Sebastian Brauner

16.01.2015 – PM HCL:

HC Leipzig: Für den HC Leipzig bleibt nach dem Highlight gegen Thüringen jedoch nicht viel Zeit, sich auf dem Punktgewinn gegen den amtierenden Meister auszuruhen.

Bereits am Samstag (Anwurf 15.00 Uhr) tritt der aktuelle Tabellenzweite in einer Fortsetzung des Topspiel-Januars gegen den VfL Oldenburg an. Mit der Mannschaft von Trainer Leszek Krowicki hat der HC Leipzig noch eine offene Rechnung und will sich für das bittere Pokal-Aus Anfang Januar in eigener Halle revanchieren. Die letzten Aufeinandertreffen beider Teams waren stets ausgeglichen und somit verspricht auch diese Partie wieder spannungsvoll zu werden. Die Gäste aus dem Norden haben bislang nur gegen die Topteams Thüringer HC sowie Buxtehude Niederlagen hinnehmen müssen und werden nach der Aufholjagd im Pokal-Viertelfinale mit breiter Brust nach Leipzig reisen.

Cheftrainer Norman Rentsch weiß genau, auf was es ankommen wird: „Niemand sollte denken, nun haben wir dem Thüringer HC einen Punkt abgenommen und es geht von alleine. Im Gegenteil. Gerade jetzt wird es sich zeigen, denn Oldenburg steht nicht umsonst im Pokal-Final4 und in der Bundesliga-Spitzengruppe. Wir wollen uns unbedingt für das Pokalspiel revanchieren und werden wieder, wie schon gegen Thüringen, viel Emotion und Leidenschaft aufs Parkett bringen.“

Gleichzeitig spielt an diesem Spieltag der Thüringer HC in Buxtehude, womit die vier Erstplatzierten untereinander die Klingen kreuzen.

Torjägerin Saskia Lang kann gegen Oldenburg spielen

Am gestrigen Tag bekam Nationalspielerin Saskia von der medizinischen Abteilung des HC Leipzig im St. Elisabeth Krankenhauses um Mannschaftsarzt Dr. Gotthard Knoll grünes Licht und wird morgen im Top-Spiel gegen Oldenburg wieder auf dem Parkett stehen. „Mit zwei Trainingseinheiten sollte man noch nicht zu viel erwarten, aber ich denke schon, dass ich der Mannschaft helfen kann in dem schweren Spiel. Ich freue mich unglaublich, dass ich wieder dabei sein kann.“ sagte die 27-jährige vor dem Abschlusstraining am heutigen Freitag.

Kommentar verfassen