MBC-Wölfe am Freitag gegen tschechischen Meister CEZ Nymburk

11.09.2013 – PM:

Am Freitag läuft der Mitteldeutsche Basketball Club das erste Mal in der Saisonvorbereitung in Weißenfels auf. Dafür konnte mit dem amtierenden tschechischen Meister CEZ Nymburk ein starker Gegner eingeladen werden. Die Partie beginnt um 19:30 Uhr, Spielstätte ist die Sporthalle Weißenfels-West.

Der tschechische Meister CEZ Nymburk -  Foto: Mitteldeutscher Basketball Club
Der tschechische Meister CEZ Nymburk –
Foto: Mitteldeutscher Basketball Club

Einen Monat bereitet sich der Mitteldeutsche Basketball Club schon auf die anstehende Saison 2013/14 vor, am Freitag kommt es nun zum ersten Testspiel in Weißenfels. Zwar hatten die Fans schon in Markkleeberg, Sandersdorf und Jena die Gelegenheit, das neue Team zu begutachten und anzufeuern, vor heimischer Kulisse ist aber erst am Freitag Premiere. Dabei geht es für den MBC zurück zu den Wurzeln, denn aufgrund der Renovierung der hochwassergeschädigten Stadthalle ist Austragungsort der Heim-Testspiele die altehrwürdige Sporthalle Weißenfels-West. Dort fanden bis zum Jahr 2000 die Spiele der Wölfe statt.

Nachdem die Poropat-Schützlinge vor allem am Turnierwochenende in Jena einen Schritt nach vorn gemacht haben, wollen sie am Freitag gegen CEZ Nymburk den Aufwärtstrend bestätigen. Dies wird allerdings nicht einfach, denn die tschechischen Erstligisten sind amtierender Meister. In den letzten zehn Jahren setzte sich Nymburk immer in der Meisterschaftsrunde durch, seit sieben Jahren sind die auch noch Serienpokalsieger. In wenigen Wochen kämpft Nymburk u.a. neben den EWE Baskets Oldenburg um die Euroleague-Qualifikation und damit den Start in der höchsten europäischen Liga.

Im Sommer gab es einen Trainerwechsel, jetzt wird das Team geleitet vom litauischen Cheftrainer Kestutis Kemzura und Assistant Coach Robertas Kuncaitis. Außerdem verstärkte sich die Mannschaft mit fünf ausländischen Akteuren. Den Spielaufbau lenken künftig die US-Amerikaner Scottie Reynolds und Tre Simmons. Letzterer trug schon von 2010-2012 das Nymburk-Trikot. Im vergangenen Jahr war der 31-Jährige sehr erfolgreich für den russischen Erstligisten Samara aktiv, gewann mit ihnen die FIBA EuroChallenge. Mit Dylan Page wurde ein erfahrener Spieler für die Power-Forward-Position engagiert. Er stand schon in Frankreich, der Türkei, Slowenien, Spanien und Griechenland auf dem Parkett und startet in seine zehnte europäische Saison. Die Centerposition besetzt der 22-jährige Österreicher Rasid Mahalbasic. Er wurde vom neuen Head Coach mit nach Nymburk geholt und misst stattliche 2,11 Meter. Direkt vom College und noch mit einem Try-out-Vertrag ausgestattet ist Point Guard Jonathon Thompson der fünfte Neuzugang. Seit 2012 bringt der Tscheche Jiri Welsch sogar NBA-Erfahrung mit zum Serienmeister. Der 33-Jährige stand u.a. für die Boston Celtics und die Milwaukee Bucks auf dem Parkett. 

Kommentar verfassen