Mitteldeutscher BC: Rückspiel in Bremerhaven

30.01.2014 – PM:

Der Mitteldeutsche Basketball Club tritt am Sonntagnachmittag zum ersten Auswärtsspiel der Rückrunde in der Stadthalle Bremerhaven an. Das Hinspiel kurz vor Weihnachten entschieden die Wölfe mit 89:83 für sich. Sprungball ist um 16:00 Uhr.

Angelo Caloiaro lieferte im Hinspiel gegen Bremerhaven eine Top-Leistung - Foto: Mitteldeutscher BC
Angelo Caloiaro lieferte im Hinspiel gegen Bremerhaven eine Top-Leistung – Foto: Mitteldeutscher BC

In den letzten drei Begegnungen zwischen dem Mitteldeutschen Basketball Club und den Eisbären Bremerhaven gingen die Wölfe jeweils als Sieger vom Parkett. Diesen positiven Trend wollen die Saalestädter am Sonntag fortsetzen, denn dann müssen sie auswärts gegen die Eisbären ran. Zuletzt trafen beiden Teams vor sechs Wochen im Rahmen der Hinrunde aufeinander. Im Vor-Weihnachtsspiel beschenkten sich die Mitteldeutschen mit dem vierten Heimsieg in Folge, einem 89:83-Erfolg. Nach einem Fehlstart in die Saison 2013/14 mit sieben Niederlagen in Folge haben sich die Nordlichter inzwischen gefangen und sechs Siege im Saisonverlauf eingefahren. Ein Ausrufezeichen setzten die Oldham-Schützlinge mit einem Sieg gegen ALBA BERLIN Ende November und auch eine denkbar knappe Niederlage gegen die Artland Dragons deuteten auf den Aufschwung hin. Zuletzt feierten die Eisbären zwei Siege in Folge gegen Trier, denn zum Abschluss der Hinrunde und zum Beginn der Rückrunde stand für sie der gleiche Gegner auf dem Plan. Nachdem das erste Spiel mit 85:80 noch relativ knapp ausfiel, folgte in der letzten Woche ein etwas deutlicherer 89:77-Sieg. Genau wie vor sechs Wochen steht das Team von Cheftrainer Calvin Oldham auf dem 14. Tabellenplatz, der MBC ist inzwischen auf Rang zehn geklettert. Die Gastgeber sind also vorgewarnt vor den bissigen Wölfen und werden das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Im Hinspiel kaum zu stoppen war Aufbauspieler Darius Adams, der 26 Punkte und fünf Rebounds auflegte. Der 1,82 Meter große und 24 Jahre alte US-Amerikaner ist mit 19,4 Zählern im Schnitt weiterhin bester Werfer der Beko BBL. Außerdem konnte er im Vergleich zur letzten Begegnung Ende Dezember seine Werte noch einmal nach oben schrauben. Ebenfalls unangenehme Gegner im Hinspiel waren Kapitän Derrick Allen, Shooting Guard Anthony Smith und Power Forward Brian Harper. Bester Deutscher ist der Small Forward Philip Zwiener, ein solider Allrounder. 2012 kam der Nationalspieler aus Trier nach Bremerhaven und ist auch dort ein konstanter und wichtiger Punktelieferant. In der vergangenen Woche verließ Nachwuchsspieler Jonathan Malu die Eisbären in Richtung Giessen, wo der junge Big Man mehr Spielpraxis auf Pro-A-Niveau sammeln will. Mit dem NBBL-Team der Nordlichter feierte der 20-Jährige 2012 die Vizemeisterschaft der U19-Bundesliga.

„Bremerhaven hat mit zwei Siegen gegen Trier wieder einen Rhythmus gefunden. Unser Hinspiel war offensiv geprägt und ein unglaublich schnelles Spiel. Ich denke, so etwas kann man auch in Bremerhaven erwarten und Bremerhaven ist vor eigenem Publikum ein Stück stärker einzuschätzen, aber wir werden wie immer gut vorbereitet sein. Wir wollen mit unseren Tugenden, dem Zusammenspiel, viel Energie und Kampfbereitschaft, auftreten“, so Cheftrainer Silvano Poropat in Vorbereitung auf das Spiel. Los geht die Partie zwischen dem MBC und den Eisbären in der Stadthalle Bremerhaven am Sonntag um 16:00 Uhr.

Kommentar verfassen